Premier League

England. Die Mutter dieses Sports! Wer sich hier behaupten kann, der schafft es ĂŒberall! Und Du kannst einer davon werden - als Trainer in England bei Torrausch! Also auf in die Anmeldung und schauen, ob in England noch ein Verein auf seinen Trainer wartet!

Und sonst so bei Torrausch.net...

NatĂŒrlich gibt es nicht nur Torrausch.net England, sondern noch weitere 18 Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

Alte Garde setzt sich vorne fest

Marco1985 fĂŒr FA_England am 02.04.2021, 11:50

Zwei Drittel der Saison sind gespielt und langsam geht es in England um de Wurscht. Einer nach dem anderen trauen sich die Meisterschaftsaspiranten aus der Deckung, das entscheidende Drittel bricht nun an. Nun ist an jedem ZAT wirklich Bewegung drin und so soll es ja auch sein.

Ganz vorne kann sich weiterhin West Ham United behaupten. Nachdem man die Hinrunde als Erster abgeschlossen hat, bleiben die Londoner nun zum dritten Mal in Folge an der Spitze der Tabelle, zuletzt dank einem AuswĂ€rtssieg in Birmingham und einem wichtigen 1:0 Heimerfolg gegen einen der Topfavoriten Tottenham. Doch der Star des ZATs war ein anderer alter Fuchs und zwar der RĂŒckkehrer mini007. Blackburn feiert einen perfekten 9-Punkte ZAT mit dem minimalen Einsatz und schließt zu West Ham auf. Tja, so ist es nun mal, der mini ist immer brandgefĂ€hrlich. Es versprich wieder mal ein saugeiler Meisterschaftskampf zu werden. Die beiden alten Haudegen Joe und Mini setzten sich im Moment in wenig ab, vier Punkte betrĂ€gt derzeit der Vorsprung auf den Dritten Everton.

Dahinter lauert aber auch schon der amtierende Meister Boro, der zweite Gewinner des vergangenen ZATs . Wie mini, holt Thermo auch 9 Punkte und springt von 10 auf 4, auch wenn die Gegner ja nicht die StĂ€rksten waren. Am kommenden ZAT empfĂ€ngt Boro unter anderem den TabellenfĂŒhrer West Ham, mal sehen wie das enden wird. Eins steht fest: diese Saison geht es nur ĂŒber Boro. Den letzten EC Platz belegt derzeit (noch) Sheffield, wobei Onkel Dimitri zuletzt auf dem absteigenden Ast zu sein scheint, nach dem Heimschlappe gegen Boro am letzten ZAT setzte es nun auch gegen Hull City eine Heimniederlage. Das wird hart...

Auf den RĂ€ngen 6 und 7 lauern mit Chelsea und Liverpool zwei weitere Topfavoriten. Das TK ist noch mehr als intakt und vor allem Liverpool hat sich noch nicht wirklich aus der Deckung getraut. So langsam muss Sir Bataan Gas geben und keine Zweifel: das wird er auch. Millwall ist einer der Verlierer des ZATs und auch Teams wie Huddersfield, ManU, Arsenal und Hull mĂŒssen sich fragen, wo es diese Saison noch hingehen soll. Bei Tottenham sieht es wie jede Saison aus, es wird wohl erst zum Schluss angegriffen. Nun ja, ein Mal ging das Ganze ja auch gut, daher ist das Ganze ja nicht ganz so verkehrt. Aber ganz so groß darf Michael K. den Abstand nach vorne nicht werden lassen.

Nottingham wittert soziale Ungerechtigkeit, steht aber selbst gar nicht so schlecht da, denn im Kampf um die Ec PlĂ€tze ist man womöglich noch dabei, man muss nur langsam das ĂŒberschĂŒssige TK in Punkte ummĂŒnzen. Der Verlierer des ZAT ist aber eindeutig Fulham um Trainer Hideta. Letzte Saison noch Vizemeister, haben die Cottagers in dieser Saison nichts mehr von ihrer gewohnten HeimstĂ€rke und verlieren PlĂ€tze um PlĂ€tze. Die letzten drei Heimspiel hat man nicht mehr gewinnen können und steht nun folgerichtig auf dem 15 Tabellenplatz.

Ab dem 16. Platz beginnt die Abstiegszone, wobei sowohl Manchester City als auch Ipswich eigentlich save sind, denn die letzten drei Teams sind wie selten zuvor komplett abgeschlagen. Southampton, Villa und Derby steht bereits jetzt praktisch als Absteiger fest. DafĂŒr sieht es oben mal wieder richtig spannend aus!

Let's dance, gents !!!

West Ham ist Hinrundenmeister + + + Chelsea feiert den Erfolg im League Cup wohl zu sehr + + + Europacup: bisher gute Bilanz der englischen Teams

Marco1985 fĂŒr FA_England am 19.03.2021, 09:32

Die Hinrunde der Saison hat mit dem vergangenen Spieltag ihren Abschluss gefunden und pĂŒnktlich zur Halbzeit kommt Joe Davis aus dem Nichts an die Tabellenspitze geschossen. WĂ€hrend der obere Teil wie gewohnt eng beisammen ist, scheint sich nun auch im Tabellenkeller was zu tun. Aber der Reihe nach.


Unteres Tableau:

WĂ€hrend man sich vor 2 Wochen noch ĂŒber die Saints lustig machen konnte, weil der Trainername einfach zu passend fĂŒr den Tabellenplatz war, muss man mittlerweile zumindest festhalten, dass sie den letzten Platz (zumindest vorĂŒbergehend) verlassen haben. Von dort grĂŒĂŸt nun, weiterhin ohne Trainer und mit mittlerweile 14 Niederlagen am StĂŒck, Derby County. Selbst wenn hier ein Trainer gefunden wird, mĂŒsste dieser in der RĂŒckrunde wahre Wunder vollbringen, um den Klassenerhalt noch zu schaffen. Auch nicht wirklich rosig schaut es fĂŒr Aston Villa und die vorhin genannten Saints aus. Gerade die Saints haben sich schon so richtig verausgabt, bei dem Tempo ist spĂ€testens nach den nĂ€chsten beiden ZATs Feierabend. Dadurch entspannt sich die Lage fĂŒr Manchester City und das neuerdings auch trainerlose Ipswich (dort wurde Hamster nach erneutem Nichterscheinen beurlaubt) auf den Positionen 17 bzw. 16. Bei Hull war Topse wieder an der Seitenlinie und konnte prompt 3 Siege einfahren. Dies gelang auch dem amtierenden Meister Middlesbrough, was gleichbedeutend mit dem ersten AuswĂ€rtserfolg in dieser Saison ist. Damit schließt Thermo die Hinserie auf Rang 14 ab.

Mittleres Tableau:

Drei Positionen abwĂ€rts ging es fĂŒr die Gunners durch eine vermutlich nicht einkalkulierte Heimpleite gegen Blackburn. Direkt darĂŒber befinden sich die Helden in Strumpfhosen. Nachdem diesmal nicht Little John, sondern wieder ihr AnfĂŒhrer Robin Hood an der Seitenlinie stand, lief es geich wieder deutlich besser. Die untere HĂ€lfte fĂŒhren die Reds an, die den Misserfolg im League Cup anscheinend recht gut weggesteckt haben. Eine ĂŒberaus enttĂ€uschende Woche gab es dagegen fĂŒr die Red Devils: Jede Menge Reserven verbraten (immerhin 12 Tore), nur um dann bloß 3 Punkte zu holen. Da war Chelsea dann doch deutlich effektiver. Mit genau 0 (in Worten: null!) geschossenen Toren gab es immerhin zwei Punkte. Hier hĂ€tte der Siegesrausch vom Erfolg im League Cup die Woche davor auch schlimmer enden können. Fulham und Huddersfield beschließen den Mittelteil mit jeweils zwei Heimsiegenauf den PlĂ€tzen 8 respektive 7.

Oberes Tableau:

In diesem Bereich finden sich die drei Sieger des letzten ZAT wieder, angefangen mit Tottenham(zumindest was die Liga betrifft, zum EC spĂ€ter mehr). FĂŒr die Spurs ging es starke 5 PlĂ€tze nach oben, drei Siege waren dazu nötig. Everton auf Platz 5 konnte den Angriff der Saints abwehren und sich so in der Tabelle behaupten. Blackburn hat es im Grunde wie Tottenham gemacht, drei Siege bedeuten 5 PlĂ€tze Gewinn in der Tabelle. Die Top-3 eröffnet Millwall. Sir Hodges scheint wieder eine tolle Saison erwischt zu haben. Vize-Herbstmeister ist der russische Onkel Dimitry. Ob er vor Freude darĂŒber eine Flasche von Tante Swetlanas selbstgebrauten Spirituosen aufgemacht und mit seinen neuen Angestellten angestossen hat oder eher aus Frust, nicht mehr Erster zu sein, ist nicht ĂŒberliefert. Neuer Spitzenreiter ist nĂ€mlich der Gewinner der Woche, Joe Davis. Sagenhafte 4 Erfolge gab es zu bejubeln, lĂ€uft beiden Hammers, wĂŒrde ich sagen. Mit der aufgemalten Zielscheibe wird Joe jetzt allerdings klarkommen mĂŒssen.

FA Cup:

NÀchste Woche startet der FA Cup, es haben sich wieder ein paar sehr nette Gruppen ergeben.Der Modus in der Vorrunde ist wieder wie in der vorletzten Saison, also mit 2 Spielen pro ZAT. Manche finden das eher nicht so toll, wie sich aus der Zeitung entnehmen lÀsst, andere sind davon begeistert, den meisten ist es wahrscheinlich egal, Hauptsache man gewinnt am Ende.

Europacup:

In der Champions League hat es Liverpool ĂŒber die Qualifikation in die Hauptrunde geschafft und dabei noch ein paar Reserven mitnehmen können. Weniger gut lief es fĂŒr Tottenham. Man wollte wohl das Maximum an TK in die nĂ€chste Runde mitnehmen, ist dann am Ende aber haarscharf wegen der minimal schlechteren Tordifferenz ausgeschieden. In der Hauptrunde gesellen sich nun noch Vizemeister Fulham, Meister Middlesbrough und CL-Dauersieger Huddersfield zu Liverpool.In der Europa League konnten Sheffield Wednesday, Hull City und Manchester United die Play Off's erfolgreich meistern und so den Sprung in die Hauptrunde vollziehen.

Der Ligapokalsieger steht fest - Drama im Elfmeterschießen!

Marco1985 fĂŒr FA_England am 11.03.2021, 08:56

Mittwoch-Abend, Fußballfestzeit und somit ein fröhliches Hallo, hier aus dem Studio live vor Ort im Wembley-Stadion zu London! Im heutigen Spitzenspiel sind wir bereits schon wieder im Finale des Ligapokales angelangt. Und wĂ€hrend andere Ligen erstmal vor kurzem ihre Start vollzogen haben, wird in England schon der zweite Titel der Saison vergeben. Ja, Freunde, hier wird eben Fußball nicht nur geliebt sondern auch gelebt. Aber kommen wir nun zu den beiden Finalisten um die es hier heute Abend geht. Da haben wir den Titelverteitiger Liverpooler FC, der heute das vierte Mal in Reihe in diesem Stadion ist! Davon alle Titel auch hier zuletzt gewonnen hat. Es gibt bereits GerĂŒchte, dass dem Trainer, Sir Bataan, mehrere Immobilien hier in London angeboten wurden, damit er nicht mehr so oft reisen muss. Auf der anderen Seiten haben wir die Heimischen. Chelsea London musste nur ein paar KM zum Stadion fahren und hat dieses "Problem" mit der Immobilie nicht. "The Blues" waren zuletzt hier in der Saison 2019-3 im gleichen Finale, unterlagen aber Ipswich Town FC knapp mit 0:1. Doch Trainer John Taylor konnte sich in der Saison 2017-2 ebenfalls schonmal diesen Titel sichern. Einer von den beiden Trainern, wird also heute das zweite Mal diesen "Mickey Mouse Cup" in die Höhe halten. Der Liverpooler FC könnte ĂŒbrigens der vierte Verein in Folge (!) sein, der diesen Titel heute verteitigen kann. So, nun genug geredet, geben wir endlich nach unten ins Stadion, wo auch heute leider wieder keine Zuschauer anwesend sind.

Die Spieler stehen im Tunnel. Die Kameras zeigen auf sie. Das Los entschied, dass der Liverpooler FC hier als Heimmannschaft auflaufen darf. Sie gehen von daher als erstes auf das Feld. Nachdem alle Spieler sich neben dem Pokal, auf dem neuverlegten Rasen, aufgestellt haben, folgen die GĂ€ste, die sich auf die andere Seite des Pokales aufstellen. Nun kommt auch noch das Schiedsrichter-Gespann dazu. "Schiri" ist heute ĂŒbrigens der FIFA-Schiedsrichter Chris Kavanagh. Dem Verband ist eben nichts zu schade, die besten Leute fĂŒr ein Finale aufzustellen. An der Linie ist die Dame Sian Massey-Ellis und Dan Cook. Auch den Videoschiri haben wir mit Michael Oliver am Start, der sich im Keller hoffentlich, wenn es darauf ankommt, nicht nur die Pizza schmecken lassen wird.

1. Halbzeit

Die Schiedsrichter und die beiden KapitĂ€ne treffen sich im Mittelfeld. Chelsea hat die Wahl gewonnen und darf anstoßen. Liverpool mit seinen gewohnten, extra fĂŒr das Finale angefertigten, roten Trikots, von links nach rechts. Chelsea spielt in den weißen AuswĂ€rtstrikots. Los geht es also hier in London. Der Schiri pfeift an, dass man diesen Pfiff sogar bis auf das GelĂ€nde von Arsenal noch hört.

Die ersten 5 Minuten sind hier also nun gespielt. Beide Teams testen erstmal und nÀhern sich noch nicht so richtig an. Im Bild sieht man, wie der Trainer von Chelsea an seinen FingernÀgel kaut. Der gute John Taylor ist schon den ganzen Tag nervös. Anders bei Sir Bataan, der mit beiden HÀnden in den Taschen sehr entspannt wirkt.

10. Minute. Außenangriff von Chelsea. KantĂ© mit dem Ball am Fuß lĂ€uft ein paar Meter an die Seitenlinie bis zum Liverpooler Strafraum und Flankt das Ding einfach mal rein zu Werner, der den Ball aber nicht köpfen kann, da der Liverpooler Keeper den Ball ins Aus faustet. Die anschließende Ecke ergab aber gar nichts.

Nun ist also die erste viertel Stunde des Spieles vorbei. Beide Teams werden stĂ€rker. Es ist jetzt schon ein sehr gutes Fußballspiel. ManĂ© nimmt all seinen Mut zusammen, und haut einfach mal aus 25 Metern drauf. Der ging knapp vorbei. Torwart Kepa hĂ€tte da keine Möglichkeit gehabt dran zu kommen.

Mittlerweile schreiben wir hier die 25. Minute. Ein klasse Spiel hier Freunde! Es geht hoch und runter. Nur einzig die Tore fehlen!

Über eine halbe Stunde gespielt hier nun in London. Eckball Chelsea. Silva auf Giroud, der zieht ab, GLANZPARADE von Alisson. Den muss Giroud machen aus 14 Metern! Völlig frei der Kerl...

Nun sind wir also schon in der 45. Minute. Gleich ist Halbzeit. 1 Minute wird hier nachgespielt. Werner versucht es nochmal mit einem Schuß, doch der ist nicht gefĂ€hrlich, sodass der Schiri zum Pausentee pfeift. 0:0 nach den ersten 45. Minuten.

Die Spieler gehen also in die Kabinen. Die TV-Moderatoren reden kurz ĂŒber die Gruppen im FA-Cup, die ausgelost worden. Schöne Spiele wieder dabei und das Finale auch wieder an Ort und Stelle. Titelverteitiger, ja Freunde es ist nun mal so, der Liverpooler FC.

Chelseas Trainer nimmt sich kurz vor dem Wiederanpfiff noch Zeit fĂŒr ein Interview. John Taylor ist mit der bisherigen Leistung seines Teams in der gesamten Saison sehr zufrieden. In der Liga oben dabei und hier heute im Finale. Danach lobt er die Leistung von Sir Bataan und zollt ihm gegenĂŒber mehrfach seinen Respekt.

2. Halbzeit

Nun sind also wieder alle beisammen. Fast wie ein Klassentreffen hier, wenn es nicht so ernst wĂ€re und um einen Titel gehen wĂŒrde. Chris Kavanagh pfeift hier wieder an.

55. Minute. Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit sind hier wieder wie in der 1. Halbzeit. Es wird sich wieder vorsichtig rangetastet.

Eine Stunde nun hier gespielt. Das Ding hier nimmt wieder Fahrt auf. Manchmal könnte man meinen, eine bestimmte "Verleiht-FlĂŒgel" Firma ist hier am Seitenrand und verteilt Dosen. Matip, vom Mittelfeld aus, lĂ€sst einen, zwei und auch noch den dritten stehen, Traumpass auf Jorginho, der alleine auf Kepa zugeht, doch der kommt raus und haut ihm die Murmel vom Fuß weg. Wow!

Wir schreiben hier nun schon die 75. Minute. So langsam muss man auch an die VerlĂ€ngerung denken. Die wurde ja im Ligapokal von der FA abgeschafft bis, ja richtig, fĂŒr das Finale. Hier wird heute alles mitgenommen, was geht. Beide Trainer wechseln.

Die 85. Minute. Taylor will es in der regulÀren Spielzeit entschieden haben und schickt seine Jungs nochmal nach vorne. Silva mit einem guten Solo nochmal, doch er wird von Gomez gestoppt oder besser gesagt umgehauen, klares Foul! Das muss ein Elfmeter sein! Aber der Schiri pfeift nicht. Und auch der Videoschiedsrichter meldet sich nicht. Eigentlich nicht zu fassen. Wie war das doch gleich mit der Pizza?

Bis zur 90. Minute + 3 passiert hier dann auch nichts mehr. Beide Teams haben nichts mehr riskiert. Abpfiff, 0:0, VerlÀngerung. Einige Spieler sind hier schon nicht mehr ganz fit.

VerlÀngerung

Die VerlĂ€ngerung ist dann leider ganz das Gegenteil von dem, was wir in den 90 Minuten vorher gesehen haben. Beide Teams kommen nicht mehr so richtig in Fahrt. Es liegen immer mehrere Spieler mit KrĂ€mpfen auf dem Boden, sodass der Schiri pĂŒnktlich nach 120 Minuten abpfeift und das kommen muss, was kommen soll. Wir entscheiden das Ding im Elfern.

Elfmeterschießen

Nach 10 Minuten Pause, wird erneut die MĂŒnze geworfen und entschieden, wer anfangen darf. Liverpool gewinnt und entscheidet sich dafĂŒr, vorzulegen.

1. SchĂŒtze Liverpool: Salah will gleich mal vorlegen und nimmt sich den Ball. Anpfiff. Ganz trocken. Drin! 1:0 Liverpool.

1. SchĂŒtze Chelsea: Werner fĂ€ngt fĂŒr die Londoner an. Anpfiff. Auch hier ohne Probleme drin das Ding! 1:1.

2. SchĂŒtze Liverpool: Jones hat den Ball schon in der Hand und legt ihn auf den Punkt. Anpfiff. Gut geschossen. 2:1 Liverpool. Sauber und gut geschossen.

2. SchĂŒtze Chelsea: Havertz nun. Kurzer Anlauf, der ist schlecht geschossen, aber trotzdem irgendwie drin. 2:2.

3. SchĂŒtze Liverpool: Fabinho mit einem LĂ€cheln gegenĂŒber dem Torwart. Anpfiff. Auch der ist gut geschossen. 3:2 Liverpool.

3. SchĂŒtze Chelsea: Alonso darf als nĂ€chstes. So langsam wĂ€chst der Druck. Doch der Spanier ist hier ebenfalls eiskalt. 3:3.

4. SchĂŒtze Liverpool: Nun kommen wir so langsam in den Bereich, wo man treffen muss, will man hier heute nicht verlieren. Thiago darf. Langer Anlauf, harter Schuß. Drin! 4:3 Liverpool.

4. SchĂŒtze Chelsea: Wenn Mount hier jetzt nicht trifft, können die Reds mit einem nĂ€chsten Treffer den Titel hier heute verteitigen. Doch soweit sind wir noch lange nicht. Der Ball liegt auf dem Punkt. Nervöser Ausblick. Anlauf. Drin! 4:4 hier, was ein Spiel.

5. SchĂŒtze Liverpool: Ab jetzt kann verschießen richtig teuer werden. Shaqiri muss ran. Er schaut sicher. Kurzer Anlauf und einfach rein das Ding! 5:4 Liverpool.

5. SchĂŒtze Chelsea: Chelsea muss treffen, sonst machen wir hier in ein paar Minuten das Licht aus! Emerson hat den Ball. Er legt sich ihn ganz sauber auf den Punkt. Anpfiff. Der Spieler schnauft nochmal durch. Sicherer Anlauf und auch der ist drin! 5:5 Wir sind also noch nicht fertig hier und gehen ebefalls in die VerlĂ€ngerung!

6. SchĂŒtze Liverpool: Jetzt gilt also die Regel wer verschießt und der Gegner danach trifft, ist Sieger im Ligapokal. Alison, der Torwart der Reds, hat es eilig und will als nĂ€chstes schießen. Hat der Keeper heute etwa noch was vor? Jedenfalls ist die Kugel schon auf dem Punkt. Wenn er verschießt, wird es teuer. Anpfiff, kurzer Anlauf... TOR! 6:5 Liverpool

6. SchĂŒtze Chelsea: Die Londoner sind nun extrem unter Druck. Torwart Kepa will es seinem VorgĂ€nger gleichtun. Viel Mut, was Chelsea da aufzeigt. Kepa am Ball. Kepa lĂ€uft an. Der Ball geht an den Pfosten, allerdings knapp an den Innenpfosten und prallt ins Tor! 6:6!

7. SchĂŒtze Liverpool: Wir machen weiter! Keita nun. Der Ball liegt auf dem Punkt. Pfiff, kurzer Anlauf und KEPA HÄLT, ER HÄLT!!! 6:6 weiterhin!

7. SchĂŒtze Chelsea: Jetzt kann hier alles entschieden werden! Der Trainer geht nochmal zum nĂ€chsten SchĂŒtzen. Silva mit dem Ball in der Hand. Langer, langsamer Lauf zum Punkt. Der Ball liegt. Der Schiri pfeift. Silva wartet lange. 10 Sekunden. Anlauf. KNALLHARTER SCHUSS IN DIE KISTE! 7:6 FÜR CHELSEA! SCHLUß!

Die Spieler von Chelsea sind total am ausrasten, der Liverpooler FC ist besiegt! Chelsea hat das Ding! Einige Spieler weinen und auch der Trainer hat eine FreudentrÀne im Gesicht. Die Londoner haben es geschafft, sie holen ihren zweite Ligapokaltitel.

Siegerehrung

Und wĂ€hrend die Londoner feiern, wird hier schon das Potest aufgebaut. Diesmal sind die Reds als erstes dran. Sir Bataan kommt beim Ligaleiter vorbei. Beide lachen sich trotzdem an und klatschen sich ab. Man sieht aber, dass Batann schon enttĂ€uscht ist und auch diesen Titel gerne mitgenommen hĂ€tte. Die Mannschsaft ist durch. Jetzt holen die Chelsea Spieler ihre Medaille ab. John Taylor kommt bei Marco1985 an. Beide klatschen sich ab und umarmen sich sogar kurz. Gut, dass hier alle negativ getestet sind. Man merkt Taylor einfach an, was bei ihm fĂŒr ein Druck abfĂ€llt. Ligaleiter und Trainer reden noch eine Minute. Dann nimmt Marco1985 den Cup und ĂŒberreicht ihn den KapitĂ€n. Der nimmt ihn völlig erschöpft hoch und alle schreien ihre Freude nur noch raus. Musik wird gespielt (4 Non Blondes - What's Up) und alle Chelsea Spieler und Verantwortlichen grölen mit. Was fĂŒr ein Abend hier in London.

DER LIGAPOKALSIEGER 2021-1 IST DER CHELSEA FC MIT DEM TRAINER JOHN TAYLOR. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

+++Chelsea stĂŒrmt an die Spitze aber der Onkel ist dran+++Vom Abstiegskampf in den Titelkampf: Huddersfield+++Scheisse am Fuss: Southampton!+++

Marco1985 fĂŒr FA_England am 06.03.2021, 21:30

12 von insgesamt 38 Spieltagen sind in der Premier League bereits gespielt und wie gewohnt gibt es bereits nach wenigen ZATs sehr grosse Geschichten zu erzĂ€hlen, aber keine Angst: gemĂŒtliche "Paulaner Garten" Stimmung kommt hier nicht auf. Es geht bereits richtig zur Sache, Chelsea erklimmt die Spitze wĂ€hrend Southampton einfach keine Punkte aufs Board bekommt. Wir schauen uns die Leistungen verschiedener Teams im Detail an, angeschnallt?


Unteres Tableau:

Eigentlich will man sich diese stĂ€ndige Schalke Witze ja echt mal sparen aber sie rempeln einen ja förmlich an: Southampton und deren Trainer S04Mensch dĂŒmpeln nach 12 Spieltagen OHNE EINEN EINZIGEN Punkt am Tabellenende umher. Und das Schalke-Gen hat sich definitiv auf die Mannschaft ausgebreitet: teils groteske Niederlagen lassen vermuten dass es fĂŒr Southampton sehr schwer werden wird die Klasse zu halten. Nicht viel besser sieht es fĂŒr Aston Villa aus, auch wrong-mans Mannschaft hat das Siegen noch nicht fĂŒr sich entdeckt: ein Sieg und 4 Punkte bedeuten Platz 19. Die Reissleine gezogen hat Derby County: nach einem ungenĂŒgenden Saisonstart sucht man nun einen neuen Übungsleiter, fĂŒr den Moment ĂŒbernimmt Interimstrainer Paul Gascoigne. Auf dem Trainingsplan stand gleich mal das richtige Benutzen eines BaseballschlĂ€gers, zudem durfte kein Spieler unter 2 Promille das TrainingsgelĂ€nde betreten. Um ein Haar hĂ€tte Manchester City mit Neu-Trainer Soenke93 den perfekten ZAT hingelegt doch Ober-Guru Topse hatte mit Hull (5:4) aber mal ordentlich was dagegen. Platz 17 mit 9 Punkten. Dann folgt ein bereits ein betrĂ€chtlicher Punkteabstand: Hull City und Middlesbrough (beide 16 Punkte) sowie Blackburn und die Tottenham Hotspurs (beide 18 Punkte) grĂŒssen von den PlĂ€tzen 16 bis 13.

Mittleres Tableau:

Bei Arsenal hatte man sich wohl den Kompass von Captain Jack Sparrow ausgeliehen, denn der war mal völlig falsch eingestellt: mit nur einem Punkt an ZAT 4 gehts runter von Platz 3 auf 12, Sebastian Vettel kann ein Liedchen davon singen...Auch Ipswich Town verliert 4 PlĂ€tze: von 7 gehts auf die 11! Der Sieger des FA Cup und League Cup Liverpool FC holt nur 3 Punkte an diesem ZAT, kann aber immerhin einen grossen Platzverlust verhindern, SirBataan wird freilich schon eine Top Ausrede fĂŒr diesen ZAT parat haben. Bei Manchester United beschwerte sich Sir Nelson Mandela letztens dass ihm die Europa League nicht so gut schmecke, da wird es ihn sicherlich freuen dass er bei dem aktuellen Tabellenplatz in der nĂ€chsten Saison zuschauen darf. Aber noch ist nichts passiert: es sind gerade mal 3 Punkte auf einen CL Qualifikations Platz, die Premier League bleibt wohl auch bis zum Saisonende so eng beieinander, wenn man mal die letzten PlĂ€tze ausklammert. Nottingham Forest und West Ham grĂŒssen von den PlĂ€tzen 8 und 7. Diesen beiden Teams gelang jeweils ein AuswĂ€rtssieg, weswegen man sie durchaus in den erweiterten Kreis der Titelaspiranten dazu zĂ€hlen darf. Ich entschuldige mich vorweg bereits fĂŒr die Zielscheibe.

Oberes Tableau:

Everton steht auf Platz 6 der Tabelle, unter anderem dank eines spektakulĂ€ren 4:3 Sieges gegen Aston Villa. Mit der Dampfwalze (5:0) fuhr man dann auch ĂŒber Millwall hinweg. Auf Platz 5 steht Fulham, die aber an diesem ZAT sichtlich Sand ins Getriebe bekamen oder hatte man einfach nur Benzin mit Diesel verwechselt? Die 5:4 Niederlage in Millwall wird Startrainer und EC RevolutionĂ€r Andi von Hideta doch sehr auf die Palme gebracht haben, galt eine Defensive doch immer als "Must have" in Fulham. Einen Spieltag vorher hatte man bereits 1:4 gegen West Ham verloren. Millwalls PlĂ€ne beschrĂ€nkten sich an diesem ZAT eben nur darauf Fulham in die Suppe zu spucken, die 2 AuswĂ€rtsspiele und damit auch die TabellenfĂŒhrung verschenkte Sir Hodges in richtiger Samariter-Manier: Ehrenmann. Platz 4! Auf dem Podium reibt man sich derweil verwundert die Augen: Wagner auf Platz 3? Nicht falsch verstehen, der Trainer hat in den letzten Jahren gefĂŒhlt 20 Mal die Champions League gewonnen aber in der Liga gab es doch fast immer nur Rohkost vom Discounter. Huddersfield Town plötzlich ein Meisterschaftskandidat? Wir bleiben dran. Auf Platz 2 finden wir "The One and Only Onkel" mit Sheffield Saturday, tschuldigung Wednesday. Trotz seines kraftraubenden Jobs im GetrĂ€nkeladen, findet der Onkel doch immer noch Zeit seine taktischen Weisheiten an die Spieler weiter zu geben.: 1:0, 1:4, 1:0 - perfekter ZAT!!!! Das hĂ€tte eigentlich zur TabellenfĂŒhrung gereicht wenn ja wenn nicht John Taylor und die "Blues" das Gleiche fertig gebracht hĂ€tten. Somit ist Chelsea neuer TabellenfĂŒhrer!

League Cup:

Das Finale des League Cups steht fest: Liverpool strebt die Titelverteidung an, ihnen in den Weg stellt sich das "Team der Stunde" Chelsea. Die aktuelle Formkurve in der Liga spricht eigentlich fĂŒr den Klub von Abramovitsch. Die "Blues" schalteten im Halbfinale Fulham dank der AuswĂ€rtstorregel aus: 3:1 und 0:2 hiess es in den 2 Spielen. Nicht minder knapp war es im anderen Halbfinale, wo Liverpool sich gegen Tottenham durchsetzen konnte: 3:1 und 1:2! Nun darf man gespannt sein, wer das Duell der Giganten fĂŒr sich entscheidet, eventuell fĂ€llt die Entscheidung ja erst im Elfmeterschiessen.

Vergabe der Community Shield

Marco1985 fĂŒr FA_England am 14.02.2021, 20:31

Heute vergeben wir in England den ersten Titel. Nach der spannenden Gruppenphase in der letzten Woche, stehen sich heute der Meister Middlesbrough FC, mit Trainer Thermo, und der Doppel-Pokalsieger Liverpooler FC mit Startrainer Sir Bataan gegenĂŒber. Ausgetragen wird die Partie im legendĂ€ren Wembley-Stadion in London. Auch wenn viele Personen den Titel fĂŒr nicht sonderlich wichtig halten, will Liverpools Coach Sir Bataan "einfach liefern. Es geht darum, hart zu kĂ€mpfen und sich voll reinzuhĂ€ngen". Schließlich ist es trotz allem ein Endspiel in Wembley – "kein Freundschaftsspiel."

Fakt ist heute auf jeden Fall, dass einer der beiden Trainer den Teller heute ein zweites Mal gewinnen wird. Sir Batann konnte den Titel mit den Reds in der Saison 2019-3 sichern, Thermo eine Saison darauf, als er noch beim Ipswich Town FC unter Vertrag stand. FĂŒr ihn ist ers bereits das dritte Finale, war er in der letzten Saison auch schon an Ort und Stelle.


Der heutige Referee ist der EnglÀnder Andre Marriner. Assistiert wird er von Mark Scholes und Marc Perry. Den Video-Schiedsrichter wird David Coote geben.

1. Halbzeit

Los geht's! Liverpool spielt ganz in Rot, Middlesbrough im neuen Blau-Schwarzen AuswÀrtsdress.

Liverpool ĂŒber links: Robertson flankt schön in Richtung Salah. Vor ihm klĂ€rt Johnson etwas unglĂŒcklich in Richtung eigenes Tor, doch Bettinelli kann die Kugel sicher aufnehmen.

Bis hierhin ist das Team von Sir Bataan das bessere und hat die Partie im Griff. Middlesbrough agiert eher abwartend.

Und plötzlich geht Middlesbrough in FĂŒhrung! Auf rechts wechselt Morsy schön die Seite und gibt zu Browne, der sich auf links gegen Williams durchsetzt, leicht nach innen zieht und die Kugel aus rund 17 Metern wunderschön ins rechte Eck zirkelt. 1:0 fĂŒr den Meister also.

Eine halbe Stunde ist gespielt. Aufgrund der Spielanteile geht die FĂŒhrung fĂŒr Middlesbrough durchaus jetzt in Ordnung.

Die 40. Spielminute! Minamino spielt auf engstem Raum einen Doppelpass mit Salah und kommt dann rund sieben Meter vor dem Tor zum Abschluss. Der Japaner schlenzt cool ins rechte Eck ein und somit zum 1:1!

Und mit diesem Ergebnis geht es dann auch in die Halbzeit. 1:1 hier also.

2. Halbzeit

Zwar sind keine Zuschauer im Stadion, aber eine kleine Show gab es trotzdem. Schöne Gesangseinlagen hier.

Weiter geht's in Wembley. Beide Mannschaften sind unverÀndert.

Wieder einmal bekommt Akpomauf links einen Ball zugespielt. Fletcher hat aber aus dem Gegentreffer gelernt und verzögert gut, weswegen Akpomauf ins Leere flankt.

Etwas mehr als eine Stunde ist gespielt. Im zweiten Durchgang ist Liverpool bis dato besser. Beide Teams haben aber auch das Tempo verlangsamt.

70. Minute. Salah am Ball. Eigentlich nichts besonderes, außer dass der StĂŒrmer einfach mal aus 23 Meter abzieht und der geht ins TOR! 2:1 fĂŒr Liverpool!

FĂŒnf Minuten noch in der regulĂ€ren Spielzeit. Thermo sorgt langsam dafĂŒr, alles nach vorne zu werfen.

89. Minute. Eckball fĂŒr den Meister. Abgewehrt. Erneute Flanke, Kopfball an den Pfosten, Nachschuss vom Torwart Bettinelli (!!!) auf der Linie gerettet aber genau auf die FĂŒĂŸe von Akpom und der knallt das Ding rein! 2:2 in der letzten Minute! WOW!

Schluss in Wembley: Nach dem Ausgleich von Akpom, fiel kein weiterer Treffer, weswegen das Spiel im Elfmeterschießen entschieden werden muss.

Elfmeterschießen

Und nach 10 Minutes ist es dann soweit. Die MĂŒnze entschied, dass Liverpool anfĂ€ngt.

Liverpool: Der erste SchĂŒtze trifft leicht und locker. 1:0 fĂŒr die Reds.

Middlesbrough FC: Guter Anlauf! Keine Chance fĂŒr den Torwart. 1:1.

Liverpool: Nummer 2. Langer Anlauf. Ohne Probleme. Tor! 2:1 fĂŒr die Reds.

Middlesbrough FC: Kurzer Anlauf. Schlecht geschossen. Gehalten! Weiterin 2:1 fĂŒr die Reds!

Liverpool: Der dritte SchĂŒtze tritt an. Anpfiff, Schuss und Tor! 3:1 fĂŒr den Pokalsieger.

Middlesbrough FC: Der JĂŒngste tritt an. Doch auch der ist ganz schwach geschossen! Wieder gehalten! Und somit können die Reds das Ding jetzt fĂŒr sich entscheiden!

Liverpool: Salah hat den Ball in der Hand. Lockerer Anlauf, in den Winkel! Und somit ist es entschieden!

Der Liverpooler FC gewinnt wieder ein Pokalfinale und somit zum zweiten Mal die Community Shield.

Die Spieler holen sich ihre Medaillen ab. Ligaleiter Marco1985 und Sir Bataan sehen sich mal wieder bei einer PokalĂŒbergabe. Niemand hat bisher öfter Pokale von Marco1985 ĂŒberreicht bekommen. Man hört ĂŒber die Außenmikrofone "Was machst du den hier" worauf Marco1985 Bataan das selbe fragt und beide lachen. Nach zwei Minuten gehen beide gemeinsam zum Siegerteam. Marco1985 mit dem Teller in der Hand, und der Ligaleiter ĂŒbergibt diesen den KapitĂ€n. Voller Freude feiern die Reds ihren weiteren Titel.

DER COMMUNITY SHIELD SIEGER 2021-1 IST DER LIVERPOOLER FC MIT DEM TRAINER SIR BATAAN. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Wagner zurĂŒck an der Spitze

Admin fĂŒr FA_England am 11.02.2021, 09:55

Nachdem in der letzten Saison der Abstieg einzig durch den Erfolg in der Champions League verhindert werden konnte, startet Huddersfield nun Ideal in die neue.
Es zeigt sich wieder einmal, dass alles was dich nicht umbringt, dich nur um so stÀrker werden lÀsst. Zwar haben ihm seine Gegner es auch denkbar einfach gemacht, doch der knappe Sieg bei Aston Villa zeigt, dass er sich in dieser Saison wieder in Höchstform befindet.
Ob es am Ende fĂŒr ganz oben reichen kann muss sich allerdings zeigen, denn der Rucksack der verkorksten letzten Ligasaison wiegt noch schwer.
Direkt dahinter hat sich mit John Taylor auch ein alter Bekannter wieder einmal in bestechender Form gezeigt. Er konnte sogar schon zwei AuswĂ€rtssiege verbuchen und hat somit die allerbesten Karten, in den nĂ€chsten Spieltagen sogar ganz nach vorne zu klettern. Sowohl Lupo als auch dessen VorgĂ€nger Topse wurden von ihm perfekt gelesen und taktisch ausmanövriert. Anscheinend verleiht ihm die selbstauferlegte "alles oder nichts" - Einstellung FlĂŒgel.

Insgesamt gab es an diesen ersten drei Spieltagen nicht weniger als acht auswĂ€rtssiege, was auf eine Ă€ußerst abwechslungsreiche Saison hindeutet. Sieht man sich die Vereine an, tauchen auch wieder viele bekannte Namen dabei auf. Alte Hasen wie die Sirs Nelson, Bataan und Hodges, aber auch genauso neue Protagonisten wie Andi und Dimitry. Andi musste zwar zu Hause zwei Punkte abschenken, wurde aber im Vergleich zu Topse noch verschont: Drei Niederlagen in den ersten drei Partien, davon zwei auf heimischem GelĂ€uf bedeuten die rote Laterne fĂŒr den Routinier. Kann sich Hull hiervon erholen?

Gute Starts hatten noch Silvan Rudolf, Robin Hood und Michael K, die alle ihre beiden Heimpartien gewinnen konnten. UnglĂŒcklich dagegen die von wrong-man, Lupo und Hamster, die jeweils ein Heimspiel abschenken mussten. Werden die Underdogs jetzt einen Miracle-Lauf starten, nachdem die grĂ¶ĂŸten Favoriten vorgelegt haben? Man darf auf die nĂ€chsten Spieltage gespannt sein.

Einen guten Start wĂŒnschen wir auch Andy, der von nun an die Geschicke der Citizens ĂŒbernimmt. Nach dem Abgang von Doc Dre tritt er in große Fußstapfen, doch vielleicht kann er dem Scheichclub endlich den Titel einbringen der dem Doc trotz seiner großartigen Leistungen doch immer verwehrt war. Wir werden das beobachten.

Gruppenphase in der Community Shield entschieden

Marco1985 fĂŒr FA_England am 07.02.2021, 20:06

Die neue Saison ist in 2021-1 gestartet. Der Meister, der Vizemeister und der Pokal- und Ligapokalsieger spielen um die Community Shield. Schauen wir uns direkt an, wer am nÀchsten Sonntag um die Community Shield in Wembley London spielt.




1. Spieltag


Middlesbrough FC vs. Liverpool FC

Traditionell starten ja bereits seit meheren Saisons, der Meister gegen den Pokalsieger in die Community Shield. In dem Fall ist es ja auch gleich der Ligapokalsieger. Sir Bataan stellt sein Team sehr defensiv auf. Doch es nĂŒtzt nichts. Der Meister zerlegt den Doppelpokalsieger im ersten Spiel gleich mal mit 4:0. Guter Einstand fĂŒr Thermo.

---> 3 Punkte Middlesbrough FC


2. Spieltag

Liverpool FC vs. Fulham FC

Kommen wir zum zweiten Spiel. Liverpool nach der ersten Niederlage schon ein wenig im Zugzwang. Der Vizemeister stellt sehr offensiv auf. Aber auch Sir Bataan stellt diesmal sein bestes Team auf. Nach einem 3:3 zur Halbzeit, endet dieses wahnsinns Spiel mit einem 6:5 fĂŒr Liverpool. Wow!

---> 3 Punkte Liverpooler FC

3. Spieltag


Fulham FC vs. Middlesbrough FC

Weiter gehts mit dem dritten Spiel. Hier wurde aber alles andere Fußball gespielt. Nach 90 Minuten steht es 0:0. Ein langweiliges Fußballspiel.

---> 4 Punkte Middlesbrough FC
---> 1 Punkt Fulham FC

4. Spieltag

Liverpool FC FC vs. Middlesbrough FC

In einem weiteren Hammer-Spiel, schlÀgt Liverpool den Middlesbrough FC mit 5:4.

---> 6 Punkte Liverpooler FC

5. Spieltag

Fulham FC vs. Liverpool FC

Fulham schlÀgt in diesem Spiel die Reds klar mit 4:0.

---> 4 Punkte Fulham FC

6. Spieltag

Middlesbrough FC vs. Fulham FC

Hier entscheidet sich alles, wer gegen Liverpool im Finale spielt. Mit einem knappen 1:0 Heimsieg egen Middlesbrough FC, schafft es der Meister tatsÀchlich knapp in das Finale.

---> 7 Punkte Middlesbrough FC

Somit spielt am Sonntag also im Wembley Middlesbrough FC gegen den Liverpooler FC.

Saisonstart 2021-1

Marco1985 fĂŒr FA_England am 03.02.2021, 14:27

Unverhofft kommt oft oder wie sagt man das liebe EnglĂ€nder? Da sich Euer neuer Ligaleiter leider im Moment nicht meldet, ĂŒbernimmt "der Alte" eben mal wieder kur­zer­hand. Ich höre schon die "Oh mein Gott" Schreie und sehe die HĂ€nde vor dem Gesicht, achso, Doc Dre von Manchester City ist ja gar nicht mehr da, nun ja, dann eben einer weniger, aber was soll man in solch einer Lage machen, da mĂŒsst ihr durch. Aber kommen wir nun mal zum Saisonstart. Alles knapp in 2021-1, wie eigentlich immer in England, aber diesmal noch ein wenig mehr. Das soll uns aber nicht stören, die Community Shield ausspielen zu können. Nur diesmal eben nicht ganz als Saisoneröffnung. Das Finale findet nun eine Woche nach der Gruppenphase statt. Also gleich mal viel zu tun fĂŒr Meister, Vize und Double-Pokalsieger.


Geschichte der Community Shield

Die Community Shield. Sie wird in dieser Saison bereits zum fĂŒnften Mal vergeben. Erster Sieger war 2019-3 der Liverpooler FC mit Trainer Bataan, der mit seinem Team in einem unglaublichen Finale mit 4:2 gegen Manchester United gewann. 2020-1 hatte der Liverpooler FC erneut die Chance sich den Titel zu holen und traf auf dem damaligen Ligapokalsieger Ispwich Town FC, der noch von Trainer Thermo trainiert wurde. Die "Reds" haben sich nach dem damaligen Weggang von Bataan zu Real Madrid, mit Trainer sriver99 verstĂ€rkt. Doch aus der Titelverteitigung wurde nichts. Ipswich Town konnte sich den Titel mit einem 2:1 Sieg sichern. 2020-2 war dann schließlich Topse mit seinem Team Derby County FC erfolgreich, welches im Finale gegen die Tottenham Hotspurs knapp mit 2:1 gewann. 2020-3 war dann schließlich Sir Nelson Mandela dran, der im Finale gegen den spĂ€teren Meister Middlesbrough FC, das glĂŒcklichere HĂ€ndchen hatte und mit seinem Team Manchester United mit 5:3 im Elfmeterschießen gewann.

Im Gegesatz zu Manchester United, kann Middlesbrough FC jedoch auch in dieser Saison auf einen Titelgewinn hoffen. Bisher hat es noch kein Coach in England geschafft, diesen schönen Teller zweimal in die Höhe zu halten. Trainer Thermo könnte der Erste sein.

Doch da hat sicherlich der Doppel-Pokalsieger-Trainer mit seinem Liverpool FC was dagegen. Nach dem Sieg im Ligapokal und FA Cup, kann Sir Batann ebenfalls der erste Trainer sein, der diesen Titel zweimal gewinnt.

Erstmalig hingegen dabei ist Andi von Hideta mit dem Rekordmeister Fulham FC. Der Vizemeister darf nachrĂŒcken und wird sicherlich nicht zu unterschĂ€tzen sein. Kann der selbsternannte Startrainer seinen ersten Titel in England holen?

Los geht es mit der Gruppenphase am Sonntag, dem 07. Februar 2021 um 20 Uhr. Das große Finale findet dann eine Woche spĂ€ter im Wembley statt.

So wird die Community Shield vergeben

Teilnehmer:

Middlesbrough FC (Meister)
Fulham FC (Vizemeister)
Liverpooler FC (FA Cup Sieger & Ligapokalsieger)

Regeln:


- Eröffnungsspiel zwischen dem Meister und Pokalsieger.
- alle drei Teams werden je zweimal in einer Gruppenphase an einem Zat gegeneinander spielen.
- ein Heimtor kostet 0.8 TK, ein AuswÀrtstor 1.0 TK, ohne Bonus.
- Platz 1 und 2 spielen am Ende im Finale um den Titel.
- fĂŒr den Tabellenersten gibt es nochmal einen Bonus von 0,3 TK.
- im Finale gibt es ein Spiel. Ein Tor kostet fĂŒr beide Teams 1 TK.
- es gibt fĂŒr jedes Team 10 TK - ACHTUNG: es gibt kein weiteres TK, auch im Finale nicht!
- Zeitungsbonus wie gehabt möglich.

Termine:

Gruppenspiele am 07.02.2021
Finale am 14.02.2021