Premier League

England. Die Mutter dieses Sports! Wer sich hier behaupten kann, der schafft es überall! Und Du kannst einer davon werden - als Trainer in England bei Torrausch! Also auf in die Anmeldung und schauen, ob in England noch ein Verein auf seinen Trainer wartet!

Und sonst so bei Torrausch.net...

Natürlich gibt es nicht nur Torrausch.net England, sondern noch weitere 19 Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

Wir schaffen das!

Marco1985 für FA_England am 19.03.2020, 08:42

Ja, auch in England ist dieses Coronavirus angekommen. Immerhin können die Spiele hier ohne Publikum stattfinden. Maximal 50 Leute dürfen sich im Stadion aufhalten und die Trainerbänke der Gäste müssen auf der anderen Seite des Spielfeldes sein, soweit dies irgendwie geht. Unter anderem muss Chelsea deswegen seine Heimspiele in einem anderen Stadion austragen. Auch der Ligaleiter kann im Moment nicht persönlich in England anwesend sein. Er verweilt derzeit bei seinem Hauptverein in Schottland.

Aber genug geredet davon. An diesem Zat startete auch der FA Cup. Leider haben dies wohl einige Trainer vergessen. International läuft es hervorragend für uns. Mittlerweile haben wir auch offiziell den 1. Platz in der 5-Jahreswertung übernommen. Hoffen wir, das es auch so bleibt!

Kommen wir nun wieder zur Übersicht der einzelnen Vereine an diesem Zat.

Premier League:

Abstiegszone (Platz 16 bis 20)

Platz 20:
Weiterhin ganz unten im Keller, demis21 mit dem Norwich City FC. Einen knappen 1:0 Heimsieg gab es an diesem Zat. Auswärts kam mal wieder nicht viel. Einzig die Reserven geben da noch Hoffnung.

Platz 19: Es läuft so ganz und gar nicht für tommynator und Arsenal London. Mit Platz 19 ist die Vereinsführung mal so gar nicht zufrieden. Auch die Spielweise gefällt den obersten Herren nicht. Immerhin gab es an diesem Zat wenigstens den Heimsieg. Aber: Da muss mehr kommen!

Platz 18: Lupo muss ebenfalls aufpassen. Der Aston Villa FC steckt mittendrin im Abstiegskampf und die Reserven sind knapp. Es müssen knappe Siege folgen.

Platz 17: Kaum ist Trainer phl_99 irgendwo Anteilhaber, schon klappt das mit den besseren Spielen und Punkten. Der Charlton Athletic FC verlässt nach zwei deutlichen 4:0 Heimsiegen die Abstiegsränke.

Platz 16: Dreimal 4 gab es in dieser Woche für den West Bromwich Albion FC. Zwei 0:4 Niederlagen und einen 4:0 Heimsieg bedeuten aktuell Platz 16. Jedoch sind noch gute Reserven da für Trainer Laird Glencairn.


Unteres Mitteldfeld (Platz 11-15):

Platz 15:
So langsam ernst wird es mittlerweile auch für Leicester City FC. Der Aufsteiger kassierte in dieser Woche drei Niederlagen und ist jetzt nur noch 4 Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz weg.

Platz 14: Perfekter Zat für den Everton FC. Neun Punkte in dieser Woche bedeuten für Trainer wrong-man und seinem Team einen Aufstieg um 4 Plätze in der Tabelle.

Platz 13: Immer weiter Schritt für Schritt. Lange Wochen auf Platz 20 in der Tabelle war der Middlesbrough FC. Nun ist man durch 6 Punkte, under anderem einen 4:3 Sieg in der Fremde, immerhin schon auf Platz 13 in der Tabelle angekommen. Thermo hat sein Team in Griff.

Platz 12:
Erneut war Trainer Ijon Tichy beim Fulham FC in dieser Woche nicht anwesend. Die Vereinsbosse geben ihm deswegen eine letzte Chance in dieser Saison. Sollte er nochmal wegbleiben, war es das. In der Liga gab es drei deutliche Niederlagen.

Platz 11: Geraldo und sein Watford FC steigen in der Tabelle leicht auf. Durch 6 Punkte an diesem Zat, schaut man weiter nach oben. Bis Platz 5 sind es nur 4 Punkte.


Mitteldfeld (Platz 6-10):

Platz 10:
Für Englands Nationaltrainer, Joe Davis, ging es dank 6 Punkte an diesem Zat nach oben. Trotzdem möchte er wohl weiterhin das International Ziel mit
West Ham United umsetzen. Bis dahin sind es auch gerademal 4 Punkte.

Platz 9: Viel Pech für Chelsea London in dieser Woche. Da gewinnt man das Auswärtsspiel im Derby gegen Fulham deutlich mit 4:0, verliert aber dafür gegen Watford mit 3:4 zuhause. Zugegeben. Es war nicht im eigenen Stadion, aber die neun Punkte waren sicherlich von John Taylor eingeplant.

Platz 8: Michael K. bleibt mit dem Ligapokalsieger Tottenham Hotspurs auf Platz 8 in dieser Woche. Ärgerlich war dabei sicherlich das 5:5 im eigenen Stadion gegen den Huddersfield Town AFC.

Platz 7: Topse und sein Derby County FC sind wieder im Alltag angekommen. Nachdem man sogar mal auf Platz 1 in dieser Saison sein durfte, dümpelt man jetzt wieder um die Internationalen Ränge mit. In dieer Woche wurde nur das einzige Heimspiel gewonnen.

Platz 6: Eine schlechte Woche für unseren Champions League Sieger Huddersfield Town AFC. Nachdem man schon in der Fremde bei den Tottenham Hotspurs schon was versucht hatte (5:5) endete das Heimspiel gegen den Ipswich Town FC mit einer 1:2 Niederlage. Auch gegen West Ham gab es in der Fremde nichts zu holen (0:5).


Internationale Plätze (Platz 1-5):

Platz 5: Der aktuelle Meister, Millwall FC, ist auf Platz 5 in der Tabelle. Auch hier gab es in dieser Woche für Sir Hodges eine 3:4 Heimniederlage. Mit 11 Punkten Rückstand auf Platz 1 wird es wohl schwierig mit der Titelverteitigung, aber die Champions League sollte auf jeden Fall drin sein.

Platz 4:
Weiter nach oben geht es für Manchester United und seinen Jahrzehnttrainer Sir Nelson Mandela. Zwei 3:0 Heimsiege machten dies möglich.

Platz 3: sriver99 holt 6 Punkte in dieser Woche und somit Platz 3 mit dem Liverpool FC. Zwar sagt er der Presse aus, dass seine Teilnahme im schottischen Ligapokal der Vereinsführung nichts ausmacht, aber die Fans sehen das mal so ganz anders. Kommt da irgendwie bei den Anhängern Neid auf Bataan auf?

Platz 2: Trainer Doc Dre gefällt wohl Platz 2. Auch in dieser Woche darf man auf diesen bleiben. Manchester City holt in dieser Woche 6 Punkte, verliert aber so langsam den Anschluss auf Platz 1.

Platz 1: Auch wenn er es in der Presse klein reden möchte. Trainer Bataan ist ein Könner! 7 Siege in Folge hat er und sein Ipswich Town FC nun geschafft und somit schon 6 Punkte Vorsprung in der Tabelle auf Platz 2. Ob er es hören möchte oder nicht. Bataan ist Meisterschaftsfavorit!

Auf in die Rückrunde

Marco1985 für FA_England am 12.03.2020, 08:14

Mittwochabend, 20:30 Uhr und die Vorrunde in der Premier League ist vorbei. Das heißt, wir haben auch schon wieder einen "Herbstmeister" und was für einen. Letzte Woche außerdem darauf gar nicht eingegangen, muss hier natürlich auch noch erwähnt werden, dass unsere Eurofighter, und zwar 8 an der Zahl, alle noch dabei sind im Geschäft. 5 Teams in der Champions League sowie 3 in der Europa League. Und der Start war dort auch wirklich sehr gut. Aber dazu unten später mehr.

Pünktlich zur Rückrunde, fangen wir nächste Woche auch mit dem FA Cup an. Neu in dieser Saison ist, dass der 4. und 5. Zat auf einem Tag fällt, sodass das Finale genau eine Woche nachdem Ligaabschluss stattfinden wird.

Aber mal wieder genug geredet. Gucken wir uns die Liga, heute wieder ausführlich, einmal genauer an.

Premier League:

Abstiegszone (Platz 16 bis 20)

Platz 20:
Was war das für eine Euphorie, als der Trainer demis21 beim Norwich City FC vorgestellt wurde. Nur mittlerweile ist diese völlig gebremst, sodass man sich sogar schon bei "The Canaries" fragt, ob das doch alles so richtig war. Zwar hat man in dieser Woche die zwei Heimspiele gewonnen, aber man schließt die Hinrunde auf dem letzten Platz ab. Also Abstiegskampf pur für Demis21.

Platz 19: Wortwörtlich völlig aufs falsche Pferd hat Trainer
phl_99 bei seinen "Addicks" gesetzt. Vier Niederlagen am Stück, darunter zwei sehr bittere 1:2 Heimniederlagen, gab es für den Charlton Athletic FC in dieser Woche. Mal sehen, was der Trainer dann in der nächsten Woche dem Reporter zu erzählen hat.

Platz 18: Auf dem letzten Abstiegsplatz nach der Rückrunde ist der Everton FC mit seinem Trainer wrong-man. Man sieht aber, dass der Neuling sein Team völlig unter Kontrolle hat und gekämpft wird. Das sah man auch in dieser Woche, in der es zwei "schmutzige" 1:0 Heimsiege gab. Nur Auswärts lief es mal wieder nicht rund. Sicherlich ist Everton aber jedoch in der Lage, die Liga halten zu können.

Platz 17: Knapp die Liga halten würde Arsenal London. Jedoch kann der Hauptstadtclub mit dem großen Namen mit der Hinrunde natürlich nicht zufrieden sein. Hier wird von tommynator ein wenig mehr erwartet. Immerhin war dieser an diesem Zat wieder an der Seitenlinie anwesend. Auch wenn diese Woche mit nur einem gewonnenen Punkt als "Katastrophal" abgestempelt werden kann.

Platz 16: Zufrieden hingegen kann wohl der Aufsteiger Aston Villa mit Lupo sein. Zwischenzeitlich sogar auf dem letzten Platz gewesen, ist man nach der Hinrunde auf einen guten 16. Platz gelandet. Auch wenn die Gefahr natürlich weiterhin besteht, da ganz unten wieder reinzurutschen, kann Villa mit diesem Trainer auf jeden Fall die Klasse halten und vielleicht geht ja sogar noch was nach oben.


Unteres Mitteldfeld (Platz 11-15):

Platz 15:
Laird Glencairn und sein Team West Bromwich Albion FC beendet die Hinrunde auf Platz 15. Auch wenn man hier weiterhin im Abstiegskampf steckt, gibt es sicherlich andere Teams, die mehr gefährdet sind. In dieser Woche gab es zwei sichere Heimsiege. Vielleicht kann man ja in der Rückrunde in der Fremde noch ein paar Punkte mehr holen.

Platz 14: Der Aufwärtstrend beim Middlesbrough FC setzt sich fort. Nach dem Erfolgstrainer Thermo "die Boros" übernahm, geht es ständig nach oben. Von Platz 20 auf einem guten 14. Platz geführt nach der Hinrunde, ist der Trainer sicherlich zufrieden damit. Zwar sind es auch hier nur 3 Punkte bis zum ersten Abstiegsplatz, aber vielleicht kann Thermo seinen Club ja sogar noch in die Internationale Ränge führen. Auszuschließen ist das nicht.

Platz 13: Man hört nicht viel von Geraldo und seinem Team Watford FC. Aber so wie es aussieht, ist man am Ende dort zufrieden, wenn man die Klasse halten kann. Zum Abschluss der Hinrunde gab es einen Heimsieg und drei Auswärtsniederlagen.


Platz 12: Unser Nationaltrainer Joe Davis und sein Team West Ham United FC hatten in der Hinrunde eine echte Bergauf-Bergab-Fahrt. Nach der Hinrunde ist man auf Platz 12. Sicherlich ist Joe damit nicht ganz zufrieden, will man in der nächsten Saison wohl sicherlich International spielen. Von den drei Heimspielen zum Abschluss der Hinrunde, gab es zwei ganz bittere 1:2 Niederlagen. So wird das jedoch nichts, mit dem Internationalen Geschäft.

Platz 11: Chelsea London nach der Hinrunde auf Platz 11. John Taylor hätte sicherlich nichts dagegen, wenn es für die Hauptstädler nächste Saison auch mal wieder um Europa geht. Zum Abschluss der Hinrunde gab es zwei Heimsiege, und einen Versuch in der Fremde, der aber nichts wurde.



Mitteldfeld (Platz 6-10):

Platz 10:
Aufsteiger
Leicester City FC und Trainer Olliginho können sehr zufrieden mit der Hinrunde sein. Das Team spielt sehr stabil, war sogar mal zwischenzeitlich auf dem 2. Platz. Mit dem Abstiegskampf hat man mit seinen guten 8 Punkten Vorsprung derzeitig überhaupt nichts zu tun. Und wer weiß? Bis Platz 5 sind es aktuell nur 5 Punkte.

Platz 9: Na guck mal einer an. Ijon Tichy gab sich in dieser Woche mal wieder die Ehre und war wieder persönlich beim Fulham FC an der Seitenlinie anwesend. In dieser Woche gab es von den möglichen 12 Punkten dann auch gute 9. Bis zum Internationalen Geschäft sind es gerade einmal 2 Punkte.

Platz 8: Der achte Platz ist es am Ende der Hinrunde für unseren neuen Ligapokalsieger, den Tottenham Hotspurs. Die Freude war jedenfalls groß bei Trainer Michael K. und seinem Club, hat man sich bereits in der letzten Woche erneut für das Internationale Geschäft sowie für die Community Shield qualifiziert. Doch vielleicht geht ja noch mehr. Zur möglichen Teilnahme an der Champions League sind es nur drei Punkte.

Platz 7: Das war in dieser Woche aber sehr knapp für Topse. Fast hätte er vergessen, dass er neben den Uefa-Sitz auch noch ein Team zu coachen hat. Aber es ist ja nochmal gut gegangen. Ob man mit der Hinrunde so mit dem 7. Platz zufrieden ist, kann nicht wirklich beantwortet werden. Jedenfalls sind die Fans vom Derby County FC seit dieser Saison die Champions League Hymne gewöhnt und diese will man auch sicherlich wieder in der nächsen Saison hören.

Platz 6: Für Manchester United FC und seiner Trainerlegende Sir Nelson Mandela gibt es Platz 6 am Ende der Hinrunde. Sicherlich wollen hier die Fans am Ende auch unter die ersten 4 kommen. Die Erwartungen sind jedenfalls da. In dieser Woche gab es jedenfalls gute 9 Punkte.


Internationale Plätze (Platz 1-5):

Platz 5:
Der Liverpooler FC und Trainer sriver99 beenden die Hinrunde auf dem fünften Platz. Auch hier hat der Trainer "das Problem", dass von der Vereinsführung und den Fans am Ende die Champions League erwartet wird. Da kam es nicht so gut an, dass sriver99 nun auch noch Interimsweise seinen Ex-Club in Schottland betreut. Jedenfalls holte man auch in Liverpool in dieser Woche starke 9 Punkte.

Platz 4:
Der Titelverteitiger und amtierende Meister, Millwall FC, schließt mit Platz 4 nach der Hinrunde ab und ist auch diesmal wieder in Lauerstellung, was das Thema Titelverteitigung angeht. In dieser Woche holte man 7 Punkte. Beim sehr spannenden Spiel in der Fremde gegen Huddersfield Town AFC wollte man aber sicherlich mehr. Das Spiel endete mit einem 4:4.

Platz 3: Unsere "Eurohelden", der Huddersfield Town AFC, will diesmal auch National ein Wort um den Titel mitsprechen. Wagner ist wohl mit der Hinrunde sehr zufrieden, hat man auch noch sehr starke Reserven übrig. Auf jeden Fall kann der aktuelle Champions League Sieger ein Wort um den Titel mitreden. Dazu gab es ja noch das Halbfinale im Ligapokal, wo man am Ende erst im Elfmeterschießen scheiderte.

Platz 2: Ligapokal-Finalist und zweiter nach der Hinrunde. Bei Manchester City braut sich was, im positiven Sinne, zusammen. Trainer Doc Dre hat jedenfalls dort wieder Struktur reingebracht. Ob man am Ende sogar um den Titel mitspielen kann, wird sich zeigen, jedoch sollte das Internationale Geschäft erreicht werden können.

Platz 1:
Und Herbstmeister? Der "Typ" macht einfach nur sprachlos. Kommt aus Spanien rüber, holt an diesem Zat 12 Punkte und führt Ipswich Town FC auf Platz 1 nach der Hinrunde. Bataan lässt dies immer so aussehen, ob es das einfachste der Welt wäre. Er kann es halt. Glückwunsch vom Verband.


International:

Champions League Gruppenphase

D
er Meister Milwall FC befindet sich in Gruppe 1. Dort gab es nach der deutlichen 0:4 Klatsche in Polen gegen Legia Warszawa, anschließend ein gutes 3:1 gegen die Niederländer von Roda Kerkrade. -> Platz 3 nach zwei Spielen.

Der Liverpooler FC befindet sich in Gruppe 2 und hatte es dort in dieser Woche mit Heart of Midlothian (4:0 Heimsieg) und dem ZSKA Moskau (0:3 Niederlage in der Fremde) zu tun. -> Platz 2 nach zwei Spielen.

In der Gruppe 4 befindet sich das Team von Trainer Topse, der Derby County FC. Im ersten Spiel unterlag man in den Niederlanden gegen Ajax Amsterdam mit 0:2. Das anschließende Heimspiel gegen Académica Coimbra konnte man jedoch verdient mit 3:0 gewinnen. -> Platz 3 nach zwei Spielen.

Der Titelverteitiger, Huddersfield Town FC, startet in Gruppe 6. Gegen die Schotten vom Dundee United FC, gab es im ersten Heimspiel ein deutliches 5:0. Leider konnte man in der Fremde nicht so überzeugen und verlor beim FC Luzern mit 0:3. -> Platz 2 nach zwei Spielen.

Das letzte Team aus England ist der Manchester United FC. Das Team von Sir Nelson Mandela startete auf der Insel beim OFI Kreta mit einem 0:5 ohne jede Chance. Dafür machte man es zuhause besser und besiegte den PGE GKS Belchatów mit 4:0. -> Platz 3 nach zwei Spielen.


Europa League Gruppenphase

A
uftakt in der Europa League für Tottenham Hotspur FC. Gegen den SSC Neapel gab es einen echten Showdon, dem der Ligapokalsieger stand halten konnte. 5:4 siegte man zuhause. Gegen den SL Benfica gab es in der Fremde leider ein 0:3. -> Platz 4 nach zwei Spielen.

Für West Bromwich Albion FC ging es in der Gruppe 5 los. Gegen Skoda Xanthi gab es dabei einen tollen 3:0 Heimsieg. Beim FK Krasnodar unterlag man jedoch leider knapp mit 0:1. -> Platz 1 nach zwei Spielen.

Und der Letzte ist der Erste. Herbstmeister Ipswich Town FC startete in der Gruppe 10 mit einem 0:4 in der Fremde gegen Sporting CP. Besser lief es im Heimspiel gegen Shachtjor Donetzk. Hier gewann das Team von Bataan mit 3:0. -> Platz 4 nach zwei Spielen.

Ligapokalsieger und Nationaltrainer stehen!

Marco1985 für FA_England am 04.03.2020, 19:38

5. Zat in England und es geht schon wieder in Richtung Halbzeit. Ja liebe Freunde des englischen Fußballes, die Zeit ist eben nicht aufzuhalten. Im heutigen Bericht kümmern wir uns hauptsächlich um das League Cup Finale. Die Liga muss heute kürzertreten. Die Gruppen des FA Cups wurden ebenfalls ausgelost. Dieser geht heute in 2 Wochen los. Dabei werden die letzten beiden Zats der Gruppenhase an einem Tag stattfinden. Technisch war dies leider nicht möglich auf einen Zat einzustellen. Und außerdem geben wir heute bekannt, wer für England an den Start bei der WM 20 geht. Und somit übergebe ich an die beiden Kommentartoren, die schon live aus dem Wembley-Stadion warten.

Und da sind wir auch schon live aus London. Heute findet hier das Ligapokal Finale zwischen den Tottenham Hotspurs und Manchester City statt.

Auch wenn es hier heute nur um einen kleinen Pokal geht, kann man sehen, dass dieser Wettbewerb den Engländern doch wichtig ist. Ansonsten wäre das Station heute hier nicht ausverkauft. Aber geben wir nun auf den Rasen, dort wartet schon der Ligapräsident am Pult stehend auf die Entscheidung der Bekanntgabe, wer England bei der WM 20 vertritt.

Marco1985 hat einen Umschlag mit dem Sieger in der Hand sowie drei druckfrische Verträge in einer roten Mappe.

Auf den Stühlen sitzen die drei Bewerber Wagner, sriver99 und Joe Davis. Aber nun genug geredet. Kommen wir zur Entscheidung.

THE WINNER IS...

Marco1985 öffnet den Umschlag und zeigt die dort befindende Karte in die Kamera.

JOE DAVIS!

Auf der Videoleinwand erscheint noch das Endergebnis:

Joe Davis 5 Stimmen
Wagner 1 Stimme
sriver99 1 Stimme

Das Stadion applaudiert und Joe Davis tritt an das Pult heran wo der Vertrag unterschrieben wird.

Marco1985 gratuliert Joe Davis nochmal und wünscht gutes Gelingen den WM Titel auf die Insel zu holen.

Nun wird aber das Pult schnell weggeräumt, da die Spieler schon im Tunnel warten. Diese gehen nun auf den Rasen und stellen sich auf. Die Nationalhymne wird gesungen und die Platzwahl getroffen.

1. Halbzeit

Der Anpfiff ertönt. Schiedsrichter Björn Kuipers gibt die Partie frei. Im Londoner Fußballtempel ist die Wiese gemäht und präsentiert sich in perfekter Verfassung. Bei bewölktem Himmel zeigt das Thermometer etwa zehn Grad an. Die Ränge sind ausverkauft. Umgehend legen die Citizens Zielstrebigkeit an den Tag. Raheem Sterling steckt links am Sechzehner zu David Silva durch. Der Linksschuss des Spaniers landet am Außennetz. Im Anschluss wird doch noch dessen knappe Abseitsposition geahndet. In der Folge kehrt erst einmal Ruhe ein.

Beide Seiten gehen es mit sehr viel Bedacht an. Niemand möchte etwas überstürzen. Auf den Rägen ist mehr los als auf dem Rasen. Zwar führen die Spurs den Ball auch hin und wieder in den eigenen Reihen, es bleibt aber bei stets sehr kurzen Phasen. Das Spielgerät befindet sich überwiegend im Besitz der Gäste. Dann stellen die Hausherren erstmals etwas Konstruktives auf die Beine und bringen sofort enorm Zug rein.

Über die linke Seite dringt Moussa Sissoko in den Strafraum ein. Dessen hohe Flanke in die Mitte stellt eine Herausforderung für Dele Alli dar. Der löst das recht gut, schießt mit dem rechten Fuß aus etwa 14 Metern aber über den Kasten von Ederson. Dem wollen die Skyblues nicht nach stehen. Aus zentraler Position sucht Raheem Sterling den Abschluss. Der Rechtsschuss wird abgefälscht und springt links am Kasten von Hugo Lloris vorbei. Nach einem Foul von Nicolas Otamendi an Harry Kane wird Tottenham ein Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen. Diese Standardsituation ist eine Sache für Christian Eriksen, der sowohl mit dem Freistoß aus halbrechter Position also auch mit dem Nachschuss in der Mauer hängen bleibt. In der Folge kommt Toby Alderweireld links in der Box zum Schuss und findet ebenfalls keine Lücke. Danach wird eine Abseitsstellung von Son Heung-Min geahndet. Fußball vom feinsten hier!

Unterdessen läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Es gibt noch zwei Minuten obendrauf. Es passiert nichts mehr. Halbzeit.

2. Halbzeit

Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

Über die rechte Seite nähert sich Sergio Agüero dem Sechzehner und flankt dann hinüber auf die andere Seite in die Box. Dort nimmt Raheem Sterling die Kugel volley mit dem linken Fuß. Hugo Lloris steht richtig und hält sicher.

Nun springt Ederson nach einem hohen Ball, greift sich diesen sicher, wird aber vom eigenen Abwehrspieler ausgehoben. Nicolas Otamendi steht da im Weg und sorgt für ein hartes Aufschlagen seines Keepers auf den Boden.

Von der rechten Seite zieht Raheem Sterling nahe der Strafraumgrenze zur Mitte, lässt nacheinander drei Gegenspieler stehen. Dann folgt der gefühlvolle Heber in die Spitze. Hugo Lloris ist aufmerksam und klärt gegen David Silva, der da zudem im Abseits steht.

Fabian Delph versucht sich aus großer Distanz. Dem Linksschuss fehlt es an der nötigen Genauigkeit, weshalb Hugo Lloris keinen Finger krümmen muss.

Wir sind hier jetzt schon in der 88. Spielminute, immer noch steht es 0:0. Jetzt kommt aber Tottenham nochmal in den Strafraum. Schuss in den Strafraum, City haut das Ding raus, ABER direkt in die Füße von Son der ZIEHT AB und das Ding fliegt INS TOOOR.

TOOOR FÜR DIE TOTTENHAM HOTSPURS IN DER ACHTUNDACHZIGSTEN SPIELMINUTE!!! 1 zu 0.

Und was sollen wir hier auch noch lange rumschreiben. City ist von diesem Treffer so geschockt und auch platt, das nichts mehr passierts. Der Schiedsrichter pfeift ab!

Die Tottenham Hotspurs sind der League Cup Sieger 2020-1! Trainer Michael K. holt seinen zweiten Titel in diesem Wettbewerb.

Die Spieler kommen nach oben auf die Tribüne. Cityholt sich seine Silbermedaille ab. Und nun Tottenham. Marco1985 klopft Michael K. fest auf die Schulter und überreicht ihm die Medaille. Anschließend überreicht er den Kapitän den Pokal und Michael K. den Sockel des Pokales. Absolute Freude bei den Jungs von Michael K.

Ligapokalsieger 2020-1 ist der Tottenham Hotspurs FC mit dem Trainer Michael K. Herzlichen Glückwunsch!

Wahl des Nationaltrainers für die WM läuft

Marco1985 für FA_England am 27.02.2020, 08:06

Wieder eine Woche vorbei und damit befanden wir uns bereits bei Zat 4 in dieser Saison. Und auch die letzte Woche hatte es in sich. Trainer Bataan hat es nicht lange in Spanien ausgehalten und ist nach nur einigen Monaten wieder auf die Insel zurückgekommen. Und was für ein Comeback von ihm. Aber schaut es Euch in der Liga selbst an. Jedenfalls war das Angebot vom Ipswich Town FC wohl zu gut. Willkommen zurück, Bataan! Somit ist die englische Liga seit langem mal wieder vollbesetzt.

Auch in diesem Zat waren wir wieder NMR-frei, auch wenn es in dieser Woche sehr knapp war. Am Wochenende wird vom Verband der FA Cup ausgelost. Er wird pünktlich zur Rückrunde starten und in der Gruppenphase wohl einen Zat weniger haben, damit das Finale genau eine Woche nachdem Ligafinale stattfinden kann.

Und dann brauchen wir noch einen Nationaltrainer für die WM 20.

Es haben sich insgesamt drei Trainer beworben.

1. Joe Davis von West Ham United FC

Bereits seit 2006 in England und bei den verschiedensten Vereinen aktiv gewesen. Neben zwei gewonnenen Meisterschaften, konnte er noch ganze fünfmal den FA Cup gewinnen und sechsmal (!) den League Cup.

2.
Wagner von Huddersfield Town AFC

Wagner ist zwar erst seit 2018-1 in England dabei, aber in dieser kurzen Spielzeit konnte er unglaubliches erreichen. Gleich nach der ersten Qualifikation von Huddersfield für einen Internationalen Wettbewerb in der Vereinsgeschichte überhaupt, konnte er die Europa League gewinnen. Und wäre das nicht schon genug, setzte er nur eine Saison später noch einen drauf und holte den Champions League Titel.

3. sriver99 vom Liverpooler FC

Der letzte Bewerber ist sriver99. Zwar erst seit dieser Saison in England, aber in anderen Ländern bereits sehr erfolgreich. In England konnte er gleich in den ersten Wochen mit den Reds als Gruppensieger in das Community Shield Finale einziehen und unterlag dort nur sehr knapp mit 1:2. In Schottland konnte sriver99 mit dem damaligen AufsteigerRoss County FC direkt das Double holen und nur eine Saison später mit dem Gewinn des Ligapokales die Titelsammlung von Schottland direkt komplettieren.

Nun habt ihr die Wahl. Diese läuft bis zum 4. März 2020 bis 20:00 Uhr. Ihr könnt entweder per Mail an mich abstimmen oder direkt im Forum.

Gewonnen hat der Trainer mit den meisten Stimmen. Sollte es nachdem ersten Wahlgang zwei Trainer mit der gleichen Stimmzahl geben, wird es nochmal eine Stichwahl geben. Sollte diese wieder gleich ausgehen, entscheidet das Los.

Lassen wir nun das Förmliche und gucken uns die Plätze in der Premier League einmal genauer an.

Premier League:

Abstiegszone (Platz 16 bis 20)

Platz 20: Wechsel am Tabellenende. Der Aufsteiger Aston Villa FC befindet nun dort. Für Trainer-Rückkehrer Lupo brechen schwere Zeiten in der Premier League ein. In den ersten 12 Spielen gab es "nur" drei Siege und neun Niederlagen. Bitter in dieser Woche war sicherlich das 3:4 gegen den Meister Millwall FC im heimischen Stadion.

Platz 19: Nach sieben rot hängenden Laternen im Red Lion Pub, ist also erstmal schluss damit, schreiben die Gazetten. Neutrainer Thermo bringt beim Middlesbrough FC weitere drei wichtige Punkte nach Hause. Aber in der Fremde gab es wieder nichts zu holen. Aber noch bleibt ja Zeit für den Erfolgstrainer.

Platz 18: Schwierige Zeiten für den Everton FC. Die Liverpooler befinden sich derzeitig auf dem letzten Abstiegsplatz. Neutrainer wrong-man muss wohl sein Team da noch ein wenig mehr kennenlernen. Drei bittere Niederlagen gab an diesem Zat. Das 1:4 gegen Ipswich Town FC im heimischen Stadion tat wohl dabei am meisten weh.

Platz 17: Weiterhin auf dieser Platzierung befindet sich der Europa League Qualifikant West Bromwich Albion FC. Für Trainer Laird Glencairn und seinen Baggies war auch diese Woche wohl nicht so wie geplant. Einen Punkt gab es nur. Somit ist man weiterhin da unten drin.

Platz 16: Von den Abstiegsplätzen entfernt hat sich in dieser Woche demis21 mit seinem
Norwich City FC. Dabei gab es in dieser Woche wieder nur drei Punkte. Erneut wurde mit dem 1:3 gegen Arsenal London ein Heimspiel vergeigt.


Unteres Mitteldfeld (Platz 11-15):

Platz 15:
Wenn man in dieser Saison ein Team wohl nicht einschätzen kann, dann ist das wohl Chelsea London. Gab es in der letzten Woche 7 Punkte, waren es in dieser wieder nur 3. Okay, man muss fairerweise dazu sagen, dass die zwei Niederlagen auf fremden Plätze waren, jedoch ist ein 15. Platz sicherlich kein Anspruch für Trainer John Taylor und dem Londoner Club.

Platz 14: Charlton Athletic FC
hatte zwei Heimspiele, gewinnt aber nur eins davon. Erstmal muss man sagen, dass The Addicks eine herrliche Presseabteilung haben, da kommt man schonmal ins lachen. Jedoch sollte die Frage zurecht gestellt werden, ob der Trainer nichtmal mehr auf dem Fußballplatz stehen sollte und nicht soviel bei Bernie.

Platz 13: Beim nächsten Londoner Club geht es leicht aufwärts. Erstmal muss man natürlich zum Ligapokalfinale gratulieren. In der Liga jedenfalls gab es gegen den Gegner im Finale nächste Woche, Manchester City, eine klare 0:3 Niederlage für den Tottenham Hotspur FC. Jedoch gab es zwei Heimsiege und somit ging es auch in der Tabelle um drei Plätze nach oben.

Platz 12: Trainer tommynator von Arsenal London kommt wohl ebenfalls so langsam in Fahrt. Nach einem klaren Auswärtssieg und dem Sieg in der Heimat, holte man in dieser Woche 6 Punkte und steigt in der Tabelle von 14 auf 12.

Platz 11: Sir Nelson Madela holt die Peitsche bei seinen Jungs raus. Bei Manchester United zeigte dies zumindest bei den Heimspielen erfolg. Beim Spiel gegen den Meister hatte man aber keine Chance und ging dort mit 0:5 unter.


Mitteldfeld (Platz 6-10):

Platz 10:
Unser Champions League Sieger, Huddersfield Town AFC, bleibt ungefährt in der Region von letzter Woche. Es gab dabei zwei Heimsiege. Wichtig dabei war sicherlich der 5:4 Erfolg gegen den Fulham FC. Trotz der beiden Heimsiege, ging es in der Tabelle um einen Platz runter.

Platz 9:
Eine schlechte Woche für den Fulham FC. Von Platz 3 in der Tabelle ging es runter auf 9. Sehr bitter war hier wohl die eben schon erwähnte 4:5 Auswärtsniederlage gegen Huddersfield. Im Momemt ist es beim Rekordmeister wie eine Achterbahnfahrt.

Platz 8:
Es sah wohl schön in dieser Woche aus, auf den Blick der Tabelle für den Aufsteiger Leicester City FC. Doch in dieser Woche ging es wieder deutlich runter und zwar von Platz 2 auf 8. Jedoch hat der Trainer nicht viel falsch gemacht. Das Heimspiel wurde deutlich gewonnen.

Platz 7: Schöner Erfolg für den Watford FC. Neben dem dreier im einzigen Heimspiel gegen Huddersfield, gab es auch am Ende ein verdientes 3:2 in der Fremde bei West Bromwich Albion FC. Es geht in dieser Woche einen Platz nach oben.

Platz 6: Liverpool bleibt da wo sie sind. An der Anfield Road gab es die zwei Pflichtsiege, aber in der Fremde bei Arsenal hatte man einen schlechten Tag. Es sind aber gerade einmal drei Punkte bis auf Platz 1.


Internationale Plätze (Platz 1-5):

Platz 5:
Eine sehr gute Woche für West Ham United FC. Die Londoner holen in dieser Woche volle Punktzahl, im Darts-Sport würde man wohl von einem "Neuner" reden, und können so in der Tabelle von Platz 12 bis auf 5 steigen.

Platz 4: Auch eine sehr gute Woche für Manchester City. Neben den Einzug in das Ligapokalfinale, steigt man auch in der Tabelle von Platz 5 auf 4 durch zwei erfolgreiche Siege, unter anderem einer in der Fremde.

Platz 3: War wohl eine schöne Woche da ganz oben in der Tabelle für Derby County FC. Auch in dieser Woche hat man versucht "billig" an Auswärtspunkte zu kommen. Und auch in den Heimspielen tut man im Moment nur das nötigste, aber solange es für Punkte reicht. In dieser Woche gab es 4 davon.

Platz 2: Na guck an. Der Meister klopft wieder da oben an. Mit den gewonnenen 6 Punkte in dieser Woche ist der Millwall FC wieder mittendrin statt nur dabei, wenn es um das Thema Titelverteitigung geht.

Platz 1: Ja, und Platz 1? Was soll man dazu sagen. Er kam, sah und siegte vielleicht? Trainer Bataan holte sofort nach Einstellung beim Ipswich Town FC 9 perfekte Punkte und somit die Tabellenführung. Da könnte man echt sprachlos werden.


Legue Cup:


Die Halbfinals sind gespielt und das Finale steht nächste Woche im Londoner Wembley-Stadion. Darüber wird natürlich ausführlichst berichtet.

Spiel 1 - Huddersfield Town AFC - Manchester City FC

Eine top Begegnung, die viele auch sehr gerne sicherlich im Finale gesehen hätten. Nach jeweills einem tollen 3:1 in beiden Heimspielen, musste das Elfmeterschießen entscheiden, wer nach London fährt. Huddersfield konnte ja im Achtelfinale bereits eins gewinnen. Und diesmal? Diesmal reicht es nicht für den Champions League Sieger. City hatte am Ende die besseren Nerven und fährt als Qualifikant nach London!

Manchester City FC nach einem 4:3 im Elfmeterschießen im Finale

Spiel 2 - Tottenham Hotspur FC - Derby County FC

Das zweite Halbfinale. Trainer Topse vom Derby County FC, konnte noch nie einen Nationalen Pokal gewinnen. Bekommt er diesmal die Chance dazu? Michael K. von den Spurs dagegen hatte schonmal das Vergnügen mit seinem Ex-Club Manchester City den Pokal anzufassen. Es waren zwei knappe Spiele. Tottenham gewinnt das Heimspiel ohne größeren Probleme mit 2:0. Doch "The Rams" gaben im Rückspiel nicht auf, führten lange mit 2:0 und glichen somit aus. Auch als die Spurs das 2:1 machten versuchte man noch alles, und man konnte sogar das 3:1 erzielen. Doch der dritte Treffer kam zu spät.

Tottenham Hotspur FC nach einem 3:3 und durch die Auswärtstorregelung im Finale


International:

Champions League Qualifikation

Nachdem ersten Zat in der 2. Runde kann man noch nicht soviel sagen.

Manchester United verliert beim Aberdeen FC knapp mit 0:1, kann jedoch das Heimspiel gegen Boavista FC deutlich mit 5:0 für sich entscheiden.

Auch der Derby County FC ist nun in das Internationale Geschäft eingestiegen. Dabei gab es gegen die Bray Wanderers einen klaren 5:2 Heimsieg, jedoch leider auch ein deutliches 0:4 bei PGE GKS Belchatów.

Die Möglichkeit in der Champions League mit fünf (!), letzte Wochen wurde fälschlicherweise nur vier geschrieben, Teams zu starten ist auf jeden Fall weiter Realität.


Europa League Play Off´s

Auftakt in den Play Off´s für
West Bromwich Albion FC und Tottenham Hotspur FC sowie weitere Spiele für Ipswich Town FC.

West Bromwich Albion FC gewinnt in der Gruppe 3 sein Heimspiel gegen Christiania SC mit 3:0, verliert aber bei Espanyol Barcelona knapp mit 0:1. Derzeitig ist man somit auf Platz 3.

Ipswich Town FC kann mit Neutrainer Bataan gegen den AC Florenz mit 4:0 im Heimspiel punkten, jedoch in der Fremde bei Athletic Bilbao (0:4) nichts holen.

Der
Tottenham Hotspur FC geht in Leverkussen mit 0:5 unter, können aber ebenfalls ihr Heimspiel gegen den FC Wohlen mit 4:0 gewinnen.

Läuft in England!

Marco1985 für FA_England am 20.02.2020, 08:26

9. Spieltag auf der Insel meine Freunde, und ich muss Euch heute erstmal ein Lob aussprechen. Bisher gab es weder in der Liga noch im Ligapokal einen einzigen NMR. Top! Ich hoffe doch, dass wir auf dieser Schiene weiterarbeiten können.

Auch International läuft es herrvoragend für England. Jahrzehnttrainer Sir Nelson Mandela hat es mit Manchester United mit dem bestmöglichen Ergebnis in die 2. Runde der Champions League Qualifikation geschafft. Und auch der amtierende Community Shield Sieger Ipswich Town FC hat die Play Off´s in der Europa League erreicht. Eigentlich nicht zu glauben, dass dieser Club als einziger in England ohne Trainer ist. Ex-Coach Thermo betreut dankenswerterweise die Tractor Boys, bis hoffentlich bald endlich ein Nachfolger gefunden ist.

Für die bald stattfindende WM 20, benötigen wir einen Trainer. Jeder Trainer aus England, der Interesse hat, kann sich bei mir bis zum 26.02.2020 per Mail oder im Forum melden. Danach entscheiden die Trainer aus England, wer für uns an den Start geht.

Zuletzt möchte ich noch den neuen Trainer vom Everton FC begrüßen. wrong-man steht ab sofort für die Liverpooler an der Seitenlinie.

Aber nun zum Alltag. Gucken wir uns die Plätze in der Premier League einmal genauer an.

Premier League

Abstiegszone (Platz 16-20):


Das hat sich Thermo wohl ein wenig anders vorgestellt bei seinem neuen Arbeitgeber Middlesbrough FC. Zwar gab es aus den drei Spielen 4 Punkte, doch gerade im letzten Heimspiel gegen West Bromwich Albion FC, war dieser mit dem 5:5 am Ende teuer "erkauft". Weiterhin Platz 20.

Willkommen in England, demis21. Der besten Liga der Torrauschwelt. Der Startrainer vom Norwich City FC, muss sich wohl noch mit seinen Canaries an das Niveau als Trainer auf der Insel gewöhnen. 0 Punkte gab es in dieser Woche und somit aktuell Platz 19 in der Tabelle.

Auch der Aufsteiger Aston Villa tut sich sichtlich schwer in der Premier League. Zwar gab einen klaren, tollen 5:0 Heimerfolg gegen den
Tottenham Hotspur FC, jedoch auch eine ganz bittere Niederlage im eigenen Stadion mit 3:4 gegen den amtierenden Meister Millwall FC. Auch in der Fremde bleibt man in dieser Saison weiterhin noch punktlos und somit Platz 18 in der Tabelle.

Für Trainer Laird Glencairn und seine Baggies ging es in der Tabelle richtig abwärts. Gegen den amtierenden Champions League Sieger Huddersfield Town AFC, gab es im einzigen Hemspiel in dieser Woche eine 1:5 Packung. Auch im ersten Auswärtspiel an diesem Zat sah man bei Manchester United nicht gut aus, als man mit 0:5 verlor. Und im dritten Spiel hat man zwar 5 Tore geschossen, jedoch auch 5 gefangen. 15 Gegentore in 3 Spielen bedeuten somit aktuell Platz 17 in der Tabelle.

Michael K. mit seinen Tottenham Hotspurs kommt nicht so richtig vom Fleck. Diese Woche gab es wieder nur einen Heimsieg gegen den Arsenal FC. In der Fremde bleibt man weiterhin ohne einen einzigen Treffer und verweilt somit weiterhin auf Platz 16 in der Tabelle.


Unteres Mitteldfeld (Platz 11-15):

Irgendwie eine bittere, aber dann auch wieder ein gute, Woche für den Everton FC. Bitter in der Hinsicht, dass die Liverpooler, nach ihrem plötzlichen Weggang von Webbster, der für die Herausforderungen in England einfach nicht gewappnet war, in ihren beiden Heimspielen gegen Charlton Athletic FC sowie gegen den Chelsea FC zwar 4 Tore geschossen haben, aber am Ende mit dem jeweiligen 4:4 trotzdem nur einen Punkt pro Spiel holten. Beim Meister Millwall FC, gab es beim 0:3 in der Fremde, keine Chance. Mit Neutrainer wrong-man hat man allerdings eine sofortige Nachfolge gefunden, der den Club von Platz 15 aus übernimmt.

Auch für Arsenal London war diese Woche nicht gerade sehr erfolgreich. Tommynator und sein Team verloren ihr erste Heimspiel gegen den Aufsteiger Charlton Athletic FC gleich mal mit 1:3. In der Fremde ohne Chance, holte man wenigstens mit dem knappen 1:0 gegen den Ipswich Town FC die drei wichtigen Zähler in dieser Woche. Runter geht in der Tabelle von Platz 9 auf 14.

Was ist den mit Manchester United los? Der Champions League Rekordgewinner, ist aktuell in der Tabelle nur auf Platz 13. Hat das war mit der Doppelbelastung, nehmen wir mal den Ligapokal mit rein gar der Dreifachbelastung, zu tun? Im Derby gegen City jedenfalls, gab es ein 0:4. Zwar gewann man das Heimspiel gegen West Bromwich Albion FC deutlich mit 5:0, jedoch gab es dann sofort wieder eine 0:1 Niederlage gegen den Chlesea FC. Ob damit Trainerlegende Sir Nelson Mandela zufrieden ist?

Was für ein Abstieg für den West Ham United FC in dieser Woche. Letzte Woche feierten The Hammers noch die Tabellenführung, da gab es in dieser Woche drei Niederlagen am Stück. Gerade die bittere Niederlage in der Fremde gegen Leicester City FC dürfte Joe Davis alles andere als glücklich stimmen. Platz 12 aktuell.

Anders sieht es dagegen im anderem Londoner Stadtteil Chelsea aus. Der FC verlässt mit sehr guten 7 Punkte die Abstiegszone und befindet sich nun aktuell auf Platz 11. Nur das bittere 4:4 in der Fremde gegen den Everton FC dürfte John Taylor nicht gefallen haben.


Mitteldfeld (Platz 6-10):

Ebenfalls hatte der Aufsteiger Charlton Athletic FC eine gute Woche. Durch den 3:1 Auswärtsdreier gegen den Arsenal FC, dem 3:0 gegen Aston Villa FC und dem, am Ende wohl bitteren 4:4 in der Fremde gegen den Everton FC, gab es gute 7 Punkte für Trainer phl_99 und somit Platz 10 in der Tabelle.

Leicht aufwärts ging es auch für unseren Champions League Sieger Huddersfield Town AFC. 6 Punkte bei nur einem Heimspiel in dieser Woche dürfte Trainer Wagner glücklich stimmen. Gerade das 5:1 in der Fremde gegen West Bromwich Albion FC sollte zufriedenstellen. Platz 9 in der Tabelle.

6 Punkte für den Watford FC in dieser Woche. Dabei gab es noch eine bittere Heimniederlage mit 1:3 gegen den Ipswich Town FC, ansonsten hätte die Woche für Trainer Geraldo perfekt laufen können. Somit Platz 8 aktuell in der Tabelle.

Wer hätte das Gedacht? Ipswich Town FC holt ohne Trainer in dieser Woche 6 Punkte, darunter auch ein 3:1 gegen Watford FC, und steigt in der Tabelle sogar um einen Platz von 8 auf 7. Trotzdem sollte man so schnell wie möglich jetzt einen Nachfolger für Thermo finden.

Eine wohl erwartete Woche für den Reds Neutrainer sriver99. Lediglich an der Anfield Road gegen den Fulham FC gab es in dieser Woche drei Punkte zu holen. In der Fremde war man bei zwei Spielen und ohne eigenen Treffer chancenlos. Runter ging es in der Tabelle von Platz 2 auf 9.


Internationale Plätze (Platz 1-5):

Manchester City kommt in Fahrt. Nicht nur, dass man das Halbfinale im Ligapokal erreicht hat, nein, auch den großen Konkurrenten Manchester United hat man im Derby deutlich mit 4:0 geschlagen. Zwar gab es bei Chelsea mit dem 0:3 wieder einen kleinen Dämpfer, jedoch sollte man mit dem zweiten Heimsieg (4:0) gegen den amtierenden Meister Millwall FC mit dieser Woche zufrieden sein. Platz 5 in dieser Woche.

Der Millwall FC bleibt in dieser Woche auf Platz 4 in der Tabelle. Mit den 6 Punkten, unter anderem einem 4:3 Auswärtserfolg gegen den Aufsteiger Aston Villa FC, ist der Trainer sicherlich zufrieden auf dem Weg zur Meisterschaftsverteitigung.

Und auch beim Fulham FC macht sich nichts in der Tabelle. Mit zwei sicheren Heimsiegen befindet man sich weiterhin auf Platz 3 in der Tabelle.

Der Aufsteiger, Leicester City FC, kommt immer besser in Fahrt. Nachdem man in der letzten Woche bereits schon auf einen guten 5. Platz war, ist man derzeitig nun sogar zweiter. Zwei Heimsiege, unter anderem ein sehr unterhaltsames 5:4 gegen West Ham United, machten diesen erstmal vorübergehenden Erfolg möglich. Kann sich Trainer Olliginho mit seinem Team da oben halten?

Und wer greift derzeitig nach den Sternen? Richtig Trainer Topse und sein Derby County FC. Ob er sich erinnern kann, wann er das letztemal mit seinen Rams da ganz oben stand? 9 Punkte und das Halbfinale im Ligapokal machen die Woche mehr als perfekt. Gegen den Liverpooler FC (1:0) und dem Champions League Sieger Huddersfield (3:0) gab es 6 Punkte im Pride Park Stadium. Der anschließende Auswärtsdreier beim Trainerlegenden-Treffen gegen Norwich City FC konnte Topse mit einem 2:1 ebenfalls für sich entscheiden und sein Team somit die Tabellenführung holen.


League Cup:

Auch die vier Partien im Ligapokal sind gespielt, sodass wir schon wieder im Halbfinale sind.

Spiel 1 -
Tottenham Hotspur FC - Fulham FC

Knapp war es im Londoner Derby. Nachdem Fulham in der letzten Woche schon das Vergnügen hatte gegen Chelsea FC ein Londoner Derby zu spielen und man ins Viertelfinale kam, ist in dieser Woche schluss. Zwar konnte man das Hinspiel mit 4:2 gewinnen, jedoch war man sich im Rückspiel zu sicher und Tottenham konnte das ganze noch drehen und gewann noch mit 5:2.

Tottenham Hotspur FC mit einem 7:6 nach beiden Spielen im Halbfinale


Spiel 2 - Huddersfield Town AFC - Manchester United FC

Wieder eine Top-Partie im Viertelfinale. Amtierender Champions League Sieger gegen Rekord Champions League Sieger. Huddersfield gewann sein erstes Heimspiel mehr als verdient mit 5:2. Da musste United schon einiges tun, um das Spiel zu drehen. Und sie waren auf einen mehr als perfekten Weg. Bis zur 60. Minute führe man 4:0, bis das Team von Wagner den Anschlusstreffer machte. Das Spiel endete am Ende zwar mit einem 5:3 für Manchester United, doch Huddersfield Town AFC setzt sich am Ende durch.

Huddersfield Town AFC mit einem 8:7 nach beiden Spielen im Halbfinale


Spiel 3 - Millwall FC - Derby County FC

Auch hier ein Spiel vom feinsten. Kann der aktuelle Meister auch den Ligapokal gewinnen? Zuerst sah es sehr gut aus, besiegte man Derby mit 6:1 im eigenem Stadion. Doch, dass das geschossene Auswärtstor am Ende alles entscheidet, konnte bei solch einem hohen Sieg wirklich keiner ahnen. Topse und sein Team schafften im Rückspiel wirklich die Sensation und konnten den Meister, der nur noch mit einem B-Team auflief, mit 6:0 besiegen. Diesmal kam man sogar ohne Elfmeterschießen weiter.

Derby County FC mit einem 7:6 nach beiden Spielen im Halbfinale


Spiel 4 -
West Bromwich Albion FC - Manchester City FC

Die letzte Partie in dieser Woche. Kann City als letzter Qualifikant noch eine Runde weiterkommen? Erst sah es nicht so aus. Man verlor am Ende bitter, aber wem interessier das schon?, das Hinspiel mit 1:3. Jedoch konnte Doc Dre es schaffen, sein Team zu motivieren und drehte das Spiel mit einem 4:1 Sieg. Unglaublich aber wahr, City im Halbfinale.

Manchester City FC
mit einem 5:4 nach beiden Spielen im Halbfinale



Begegnungen im Halbfinale:

Huddersfield Town AFC - Manchester City FC
Tottenham Hotspur FC - Derby County FC


International:

Champions League Qualifikation:


Manchester United FC hat es geschafft und ist mit 9 Punkten und den besten Reserven als Tabellen zweiter in die 2. Runde zur Champions League Quali gekommen.

In dieser Runde steigt nun ab nächste Woche auch Topse mit Derby County FC ein. Vier Teams in der Champions League also weiterhin möglich.

Europa League Qualifikation:

Auch Interims-Trainer Thermo hat es mit Ipswich Town FC diesmal in die Play Off´s zur Qualifikation der Europa League geschafft. Platz drei in der Tabelle reichten am Ende dafür.

In den Play Off´s steigen außerdem nun West Bromwich Albion FC und Tottenham Hotspur FC mit ein.

Ganz eng da oben!

Marco1985 für FA_England am 13.02.2020, 09:08

Hallo hier aus England! Da ist auch schon wieder der zweite Zat Geschichte auf der Insel und in 10 wissen wir schon wieder, wer Meister ist. Die Zeit bleib halt eben nie stehen.

Übrigens Zeit. Lange hat es der Erfolgstrainer Thermo bei Ipswich Town FC nicht ausgehalten, als die sehr überraschende Meldung kam, er wechselt mit sofortiger Wirkung zum Tabellenletzten

Middlesbrough FC. Somit ist der aktuelle Community Shield Sieger also Trainerlos und sucht sehr dringend einen Nachfolger.

Gucken wir uns nun die Plätze in der Liga einmal genauer an.

Premier League:

Abstiegszone (Platz 16-20):

Es ist wohl ein Goldsegen, dass der Middlesbrough FC Thermo als Trainer verpflichten konnte. Den aus den ersten 6 Spielen hat man lediglich drei Punkte geholt und ist somit akutell auf dem 20. Platz. Da gibt es viel zu tun für Thermo.

Die ersten Punkte in dieser Saison gab auch in dieser Woche für Trainer John Taylor von Chelsea. Durch zwei knappe Heimsiege, dürfte der Coach ein wenig aufatmen, auch wenn natürlich der aktuelle 19. Platz nicht der Anspruch des Hauptstadtclubs ist.

Beim Aufsteiger Charlton Athletic FC, ist die Heimoffensive noch nicht so richtig da. In allen drei Heimspielen hat man bisher jeweils nur ein Tor geschossen. Das kann natürlich dann auch auch mal schief gehen, wie beim Aufsteigerduell gegen Leicester City FC, wo man mit 1:2 verlor. Da muss wohl ein wenig mehr kommen. Aktuell befindet man sich auf Platz 18.

Auch der zweite Aufsteiger, Aston Villa FC, muss sich wohl noch ein wenig mehr an das Niveau der Königsklasse in England gewöhnen. Zwar hat man mit jeweils zwei knappen 2:3 Niederlagen in der Fremde versucht was zu holen, Punkte kamen dabei aber nicht rum. Immerhin konnte man das Heimspiel gegen Manchester City knapp mit 1:0 für sich entscheiden. Platz 17 aktuell somit in der Tabelle.

Ob der Tottenham Hotspur FC mit dem Resultat in dieser Woche zufrieden ist? Das kann nur Coauch Michael K. beantworten. Mehr als ärgerlich ist sicherlich das 4:4 zuhause gegen Derby County FC. Platz 16 somit aktuell.


Unteres Mitteldfeld (Platz 11-15):


Weiter geht es mit dem Everton FC. Trainer Webbster konte in dieser Woche seine zwei Heimspiele gewinnen und somit 6 wichtige Punkte sichern. Unter anderem hat man Manchester United 4:0 "weggehauen". Ein schöner Achtungserfolg. Somit aktuell Platz 15.

Einen kleinen Absturz gab es in dieser Woche für unsere Champions League Sieger Helden vom Huddersfield Town AFC. Runter ging es in der Tabelle von Platz 7 auf 14. Unter anderem liegt es wohl daran, dass das Team von Trainer Wagner noch keinen einzigen Auswärtstreffer erzielt hat.

Platz 13 in der aktuellen Tabelle gibt es für den West Bromwich Albion FC. Kein Treffer in der Fremde, dafür jedoch 9 kassiert. Das ist eindeutig zuviel. Jedoch konnte man einen sehr großen Achtungserfolg feiern, als man zuhause Liverpool mit 4:0 besiegen konnte.

Auch der Watford FC durfte in dieser Woche einen tiefen Fall erleben. Runter ging es von Platz 3 auf 12. Mit dem 1:0 Heimsieg gegen den Aufsteiger Charlton Athletic FC, gab es an diesem Zat drei Punkte.

Und auch der Norwich City FC musste Federn lassen in dieser Woche. Für Trainerlegende demis21, gab es nur einen 4:0 Heimsieg gegen West Bromwich Albion FC zu feiern. Somit geht es in der Tabelle runter von Platz 5 auf 11.


Mitteldfeld (Platz 6-10):


Trainerlegende Sir Nelson Mandela dürfte eigentlich für diese Woche zufrieden sein. In der Tabelle ging es für Manchester United um ganze 8 Plätze nach oben. Zwei sichere 4:0 Heimsiege machten dies möglich. Platz 10 für den Legendenclub.

Die ersten "bitteren Stunden" musste auch Arsenal in dieser Woche erfahren. Für Trainerneuling tommynator und seinem Club, gab es in dieser Woche zwei deutliche Auswärtsniederlagen, obwohl man beim Meister Millwall was versucht hatte. In der Tabelle ging es ab von Platz 2 auf 9.

Eine bittere Woche für den (ehemaligen) Doppelligapokalsieger Ipswich Town FC. Erst verliert man den zweiten Trainer innerhalb von wenigen Monaten und dann scheidet man am Ende auch noch deutlich aus dem Ligapokal, diesmal bereits im Achtelfinale, aus. Wenigstens in der Liga ging es ein wenig nach oben. Dank der zwei Heimsiege befindet man sich aktuell auf dem 8. Platz in der Tabelle.

Doc Dre von Manchester City dürfte sehr zufrieden mit dieser Woche sein. Erst ging es im Ligapokal noch eine Runder weiter und in der Liga ging es in der Tabelle hoch bis auf Platz 7, dank zweier 4:0 Heimsiege.

Trainer Topse und sein Derby County FC holen in dieser Woche 4 Punkte. Dabei gab es ein sehr spannendes 4:4 gegen den Tottenham Hotspur FC. Ob man damit am Ende zufrieden ist? Wahrscheinlich war dort "der Dreier" sicher eingeplant. In der Tabelle ging es trotzdem leicht nach oben. Platz 6 aktuell.


Internationale Plätze (Platz 1-5):

Na schau mal an. Der Aufsteiger Leicester City FC, will es wissen. Zwar gab es beim Chelsea FC, bei der 2:3 Niederlage, nicht den erhofften Erfolg, jedoch konnte man das Aufstiegsduell in der Fremde gegen Charlton Athletic FC für sich entscheiden. Der weitere 3:0 Achtungserfolg gegen den aktuellen Meister Millwall, bringt Trainer Olliginho und sein Team auf Platz 5 in der Tabelle. Mit 12 Punkten ist man jedoch punktlgeich mit den vorderen vier Teams.

Der Meister wieder oben dabei. Zwei sichere Heimsiege mit jeweils 5 geschossenen Toren, bedeuteten keine Gefahr für den Millwall FC. Mit den 6 Punten ist man nun auf Platz 4 in der Tabelle.

Leichter Abwärtstrend beim Rekordmeister Fulham FC. In dieser Woche gab es nur einen Sieg und somit den Verlust der Tabellenspitze, auch wenn man weiterhin Punktgleich mit dem Tabellenführer ist. Aktuell Platz 3.

Neutrainer sriver99 kann Liverpool. Zumindest, wenn man die ersten 6 Spiele sieht. Durch zwei Heimsiege, konnte der Trainer die "Reds" auf Platz 2 festigen. Geht es so weiter mit dem Erfolgsclub?

Willkommen zurück, West Ham United FC. Bereits in der letzten Saison war man einige Male Tabellenführer und konnte es jetzt mit den klasse erspielten 9 Punkte ebenfalls wieder schaffen. Unter anderem konnte man zuhause jeweils mit 5:0 gewinnnen. Platz 1 für Joe Davis und sein Team.

League Cup:

Gucken wir uns nun noch kurz die Resultate aus dem Achtelfinale des Ligapokales an.

Im Spiel Charlton Athletic FC gegen Manchester City FC kam City erneut eine Runde weiter. Endergebnis nach beiden Spielen 8:7. City ist somit der einzige übrige gebliebene Club aus der Qualifikationsrunde.

Im Londoner Derby gewann Fulham FC gegen den Chelsea FC mit insgesamt 9:8 und ist somit im Viertelfinale.

Topse mag Elfmeterschießen und kann es auch. Mit seinem Team Derby County FC, siegte er knapp gegen den Everton FC mit 5:4 n.E. nachdem es nach beiden Spielen 8:8 stand. Derby somit im Viertelfinale.

Ähnlich spannend war es auch bei der Partie zwischen dem Champions League Sieger Huddersfield Town AFC und dem Aufsteiger Aston Villa FC. Für viele eine klare Sache, konnte sich Huddersfield ebenfall erst im Elfmeterschießen mit 5:4 durchsetzen. In der regulären Spielzeit stand es nach den beiden Spielen 6:6.

Aus für den Doppelligapokalsieger im Achtelfinale! Zwar konnte der Ipswich Town FC das Heimspiel noch knapp mit 4:3 gegen den Meister Millwall FC gewinnen, doch im Rückspiel gab es keine Chance und man verlor deutlich mit 0:6. Der Meister also nach einem 9:4 nach beiden Spielen locker im Viertelfinale.

Und was kam in der Hammer Partie zwischen Manchester United FC und dem Liverpooler FC raus? Nach dem es an der Anfield Road noch ein 3:3 gab, hatten die Reds diesmal keine Chance in der Heimstädte von "ManU" und verlor deutlich mit 2:5. Trainerlegende Sir Nelson Mandela also mit seinem Team nach einem 8:5 aus beiden Spielen im Viertelfinale.

Im Duell Tottenham Hotspur FC gegen Norwich City FC, stand es nach beiden Spielen zwar 8:8, doch die "The Spurs" haben aufgrund der Auswärtstorreglung das Glück auf ihrer Seite und sind somit im Viertelfinale.

Im letzten Spiel
West Ham United FC gegen West Bromwich Albion FC konnte sich dann das letztere Team nach beiden Spielen mit 9:8 durchsetzen und ist somit ebenfalls im Viertelfinale.

Feuer frei!

Marco1985 für FA_England am 06.02.2020, 08:11

Es ist der 5. Februar 2020 und in anderen Ländern werden FDP-Leute zu Ministerpräsidenten gewählt, was sicherlich als zweitspannenste Meldung des Tages galt. Jedoch soll uns das nicht stören, über den Start der englischen Liga in die Saison 2020-1 zu berichten.

Und hier geben sich die Trainer natürlich die Klinge in die Hand. Einige sehr namenshafte Trainer haben auf die Insel gefunden und so die Reduzierung der Ligagröße verhindert. Die Topfverpflichtung hat sicherlich der Norwich City FC zu vermelden gehabt, als sie den Ex-Präsidenten der FA, demis21, zum neuen Trainer präsidierten. Doch auch der Liverpooler FC hat mit der Neuverpflichtung von sriver99 keinen unbekannten als Bataans Nachfolger verpflichtet.Ebenfalls Arsenal London, die mit tommynator auch ab sofort einen erfahrenen Mann an der Seitenlinie haben. Kinder, man kommt hier gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus, was für Personal hier in England wieder an den Seitenlinien herumläuft. Das wird eine geile Saison!

Premier League

Schauen wir uns die ersten drei Spieltage nun einmal genauer an in der neuen Saison.

Den perfekten Auftakt hatte der Rekordmeister Fulham FC mit Ijon Tichy. Als einziges Team neun Punkte geholt und somit der erste Tabellenführer der Saison.

Doch auch der Arsenal FC hatte wieder einen sehr guten Auftakt in die Saison mit Neutrainer tommynator. Nach den ersten drei Spielen befindet man sich auf Platz 2. Doch vorsicht. Auch in der letzten Saison hatte man mit den Trainer Lupo einen guten Saisonstart.

Der Watford FC konnte ebenfalls 6 gute Punkte holen und befindet sich aktuell somit auf Platz drei. Mal gucken, ob dem Team wie in der letzten Saison nicht am Ende wieder die Puste ausgeht.

Auf Platz vier der Liverppoler FC. Neutrainer sriver99 dürfte eigentlich mit dem Saisonauftakt sehr zufrieden sein, hat man doch gleich im legendären Spiel gegen Manchester United in der Fremde mit 4:1 unter anderem gewonnen.

Norwich City kann Fußball. Zumindest haben sie dies unter ihrem neuen Startrainer demis21 so gezeigt und holen sich in den ersten drei Spielen 6 Punkte mit zwei 4:0 Heimsiegen gegen den amtierenden Ligapokalsieger Ipswich Town FC sowie dem amtierenden FA Cup Sieger Liverpool. Platz 5.

Manchmal hat man das Gefühl, dass der Trainer von West Bromwich Albion FC, Laird Glencairn, in den Meldungen ein wenig zu kurz kommt, obwohl dieser eigentlich einen sehr guten Job macht. Neben der, irgendwie fast unbemerkten, Qualifikation zu den Europa League Play Off´s in der letzten Saison, hat man auch diesmal wieder einen guten Start hingelegt. Mit 6 Punkten auf Platz 6. Passt.

Wir müssen uns entschuldigen. In der Einleitung haben wir völlig vergessen zu erwähnen, was für einen geilen Job den der Coach vom Huddersfield Town AFC macht. Neben dem Gewinn der Europa League in der Saison 2019-2 gewann Wagner in der letzten Saison dann auch gleich mal den Champions League Titel. Wie geil ist das den bitte? Nochmal kurz erwähnt. Huddersfield war bis in der Saison 2018-1 Zweitligist, konnte sich mit einem 6. Platz in der Saison 2019-1 erstmalig überhaupt in der Vereinsgeschichte, und noch als Nachrücker, für einen Internationalen Wettbewerb qualifizieren und diesen gewinnen. Eine Saison später erfolgte die erste Champions League Teilnahme, ebenfalls mit dem sofortigen Gewinn. Ohne es zu wissen, ich behaupte mal, das ist so in der Art einmalig bei Torrausch. Danke Wagner, dass du in England bist! In die Saison ist man übrigens ebenfalls mit 6 Punkten gestartet. Platz 7 aktuell.

Willkommen in England, Olliginho! Auch der Aufsteiger Leicester City FC hat einen neuen Trainer verpflichtet, der mit zwei knappen 1:0 Heimsiegen ebenfalls 6 Punkte auf der Haben-Seite hat. Mit Platz 8 aktuell dürfte man mit dem Auftakt sehr zufrieden sein.

Platz 9 zum Auftakt für Derby County FC und Topse. Ebenfalls gab es 6 Punte für den Champions League Qualifikanten. Unter anderem gab es einen spannenden 4:3 Heimsieg gegen den Aufsteiger Charlton Athletic FC.

Der aktuelle Meister auf Platz 10? Ungewohntes Bild. Aber keine Sorge. Als letztes Team startete auch Sir Hodges mit 6 Punkten in die Saison. Da ist noch verdammt viel Zeit nach oben zu kommen für Millwall.

Von Platz 11 bis 19 haben dann alle sich dort befindlichen Teams jeweils 3 Punkte erspielen können. Unter anderem auch der amtierende Ligapokalsieger und frischgebackene Community Shield Sieger, Ipswich Town FC.

Richtig schlecht dagegen hat es Chelsea London getroffen. Mit 3 Niederlagen und aktuell 0 Punkten befindet sich John Taylor mit seinem Team auf Platz 20 in der Tabelle.

League Cup

Für acht Teams ging die Saison dann auch gleich mal mit dem Ligapokal los. Welche 4 Teams haben die Qualifikation in das Achtelfinale geschafft?

Charlton Athletic FC - Middlesbrough FC

Hoffentlich findet auch der Middlesbrough FC bald noch seinen Trainer. In der ersten Runde des Ligapokales reichte es in beiden Spielen nämlich nur zu einem Tor. Nach dem der Premier League Aufsteiger Charlton Athletic FC das Hinspiel gleich mal mit 5:0 gewann, konnte Middlesbrough auch im Rückspiel nicht mehr viel reißen und verlor auch dieses mit 1:2. -> Charlton Athletic FC im Achtelfinale

Leicester City FC - Aston Villa FC

Im zweiten Spiel, wurden die beiden weiteren Aufsteiger gleich mal in ein Duell gelost. Im Hinspiel konnte Aston Villa in einem klasse Spiel knapp mit 2:1 bei Leicester gewinnen. Man war so fast schon mit einem Bein im Achtelfinale. Das Rückspiel war nie gefährdet, sodass Aston Villa FC mit dem 4:0 Heimsieg keine Probleme hatte. -> Aston Villa FC im Achtelfinale

Manchester City FC
- Arsenal FC

Die sicherlich spannenste ausgeloste Partie in dieser Runde. Konnte City endlich mal eine Runde weiterkommen? Doc Dre hat diesen Wettbewerb ja fast schon als verflucht für sich ausgeschrieben. Und so stellte er im Heimspiel seine beste Mannschaft auf. Mit Erfolg. Im Hinspiel konnte Manchester City mit 7:2 gewinnen. Da musste Arsenal im Rückspiel schon einiges tun, um das noch zu drehen. 5 Tore waren minimum im Rückspiel. Und die Jungs von tommynator waren auf einen sehr guten Weg, führten zur Halbzeit bereits 3:0. Man sah Doc Dre die Panik redlich in die Augen geschrieben. Drei Wechsel gab es zur Halbzeit, alle für den Abwehrbereich. Und dies half. Arsenal kam dagegen nicht mehr an. Der 3:0 Heimsieg reichte somit nicht. -> Manchester City FC im Achtelfinale

Watford FC - Norwich City FC

Muss man das als Sensation betiteln? Trainer Geraldo vom Watford FC war diesmal persönlich an einem Pokalspiel an der Linie! Ja gibts den das, das ist ja unfassbar, muss man da schon fast sagen, nachdem er in der letzten Saison weder am FA Cup noch am Ligapokal teilnahm. Im ersten Spiel gab es gegen Norwich jedenfalls gleich mal ein 2:2 zuhause. Konnte Geraldo demis21 gleich mal in der ersten Runde rauswerfen? Nach dem es auch im Rückspiel lange 2:2 stand, schaffte Norwich in der Schlussphase den Druck zu erhöhen und konnte am Ende schließlich 4:2 gewinnen. -> Norwich City FC im Achtelfinale

Aussicht auf das Achtelfinale

Was für Partien hat uns die Losfee da beschert?!?

Das Traumspiel dürfte hier sicherlich Liverpool gegen Manchester United sein. Doch auch der amtierende Sieger, Ipswich Town FC, gegen den amtierenden Meister, Millwall FC, ist ein absoluter Leckerbissen. Noch nicht genug? Der kann sich dann auch noch das Londoner Derby Chelsea gegen Fulham ansehen.

International

Diese Saison geht es um die Wurst Freunde, kann England nun auch endlich offiziell die Nummer 1 werden.

Champions League Qualifikation - Runde 1

Durch den Gewinn von Huddersfield des Champion League Titels, kann der Rekordsieger Manchester United in die Königsklasse nachrücken. Im ersten Spiel gab es einen glatten 3:0 Sieg gegen FC Wacker Innsbruck. Im zweiten Spiel sah es leider nicht so gut aus und es gab ein 0:2 gegen Frem Kopenhagen.

Europa League Qualifikation

Nächste Chance für den amtierenden Ligapokalsieger Ipswich Town FC an der Europa League teilzunehmen, nachdem letzte Saison bereits in der Quali dazu schluss war. Klappt es diesmal besser? Leider gab es im ersten Spiel gegen AE Larisa eine 3:4 Heimniederlage. Im zweiten Spiel der Woche gab es leider ein klares 0:4 gegen Dundalk FC. Somit hat Ipswich leider weiterhin 0 Punkte, aber die Chance ist noch da. Nicht aufgeben Junge!

Saison 2020-1 eröffnet - Community Shield vergeben!

Marco1985 für FA_England am 29.01.2020, 08:32

Es ist wieder soweit. Zum zweiten Mal vergeben wir in England die Community Shield, in anderen Ländern als der Supercup besser bekannt.

Mit dabei sind unter anderem der Meister Millwall FC, der amtierende FA Cup Sieger und Titelverteitiger Liverpooler FC sowie erneut der Ligapokalsieger Ipswich Town FC.

In der ersten Pressemitteilung hat Trainer Thermo vom Ipswich Town FC schonmal mitgeteilt, dass sein Team den Wettbewerb diesmal ein wenig ernster nehmen möchte, ist man in der letzten Saison mit vier Niederlagen aus vier Spielen in der Gruppenphase gescheidert.

Sir Hodges lässt über die Presse mitteilen, dass er bei der Erstteilnahme seines Teams in diesem Wettbewerb, den Neuzugängen einen Chance geben möchte.

Und die Presseabteilung vom Liverpooler FC? Die war noch irgendwie in der Pause, kam noch kein Pressebericht. Neutrainer sriver99 ist wohl noch in der Eingewöhnungsphase bei den Reds.

Gruppenphase:

Kommen wir nun zum Bericht der Spiele in der Gruppenphase.

Spieltag 1:

Am ersten Spieltag spielte der Meister gegen den FA Cup Sieger im Eröffnungsspiel. Man sah, dass beide Teams wieder genügend Energie haben und es gab ein Torfestival. Der Titelverteitiger FC Liverpool gewann in einem sehr spannenden Match am Ende, etwas glücklich, mit 4:3. -> 3 Punkte für Liverpool.

Spieltag 2:

Am zweiten Spieltag konnte sich nun der Meister ausruhen. Der Ligapokalsieger steigte in das Geschehen ein. Oder man kann auch sagen: Die Neuauflage des FA Cup Finales. Konnte Trainer Thermo mit seinem Team nach vier Niederlagen in der letzten Saison, den ersten Sieg in diesem Wettbewerb einfahren? Nein! Auch im fünften Anlauf scheidert der Ipswich Town FC und verlor das Spiel knapp mit 3:4. Für Trainer sriver99 bei den Reds ein super Einstand. -> 6 Punkte für Liverpool.

Spieltag 3:

Für Liverpool war somit die Hinrunde mit dem Bestmöglichen Ergebnis abgeschlossen. Nun spielte also noch der Meister gegen den Ligapokalsieger. In diesem Spiel sah man, wie nervös die Teams waren, ging es hier schon um eine kleine Vorentscheidung für das Finale. Und es war dann auch endlich geschafft für Ipswich Town FC. Durch einen glücklichen Handelfmeter in der 85. Minute, konnte man mit dem 1:0 den ersten Sieg in der Community Shield einfahren. -> 3 Punkte für Ipswich Town FC.

Spieltag 4:

Liverpool
konnte bereits bei dem Auftakt der Rückspiele alles klar machen und als Titelverteitiger erneut in das Finale kommen. Genauso wie das Hinspiel, waren beide Teams wieder in Offensivstimmung. Doch auch diesmal schafften es die Reds vom Sieger vom Platz zu gehen. Mit dem 4:2 Sieg, waren sie sicher im Finale. -> 9 Punkte für Liverpool.

Spieltag 5:

Und wer folgt Liverpool ins Finale? Sriver99 hat nun im letzten Gruppenspiel nur noch eine C-Elf aufgestellt. 4 Jungs aus der A-Jugend waren dabei. Das nutzte Ipswich Town FC natürlich aus, die mit ihrem besten Team spielten, und besiegten die Reds glatt mit 5:0. Somit war auch schon klar, dass der Ipswich Town FC der zweite Finalist war, konnte Millwall nur noch auf drei Punkte kommen. Beide Teams sahen sich also bald im Finale wieder.-> 6 Punkte für Ipswich Town FC.

Spieltag 6:

Das letzte Spielt diente also als reines Freundschaftsspiel. Dort konnte der Meister immerhin einen Sieg holen und gewann mit 3:2. -> 3 Punkte für Millwall.

Finale:

Im Finale standen also die beiden Pokalsieger. Und es war ein klasse Spiel. Der Liverpooler FC ging als Titelverteitiger als Favorit in das Spiel und konnte seine Stellung auch bis zur 70. Minute halten, als man bis dahin noch 1:0 führte. Ipswich Town glich jedoch verdient aus und konnte sogar das Spiel noch drehen, als man in der 89. Minute einen Kopfball, nach einer Ecke, ins Tor bekam und 2:1 gewann.

Nach der Schmarch im letzten Jahr, gewinnt also der Ipswich Town FC die Community Shield. Herzlichen Glückwunsch!

Trainer Thermo kann Pokal. Voller stolz hält er "den Teller" in die Höhe.

Saison 2020-1 - Community Shield startet am 26. Januar

Marco1985 für FA_England am 16.01.2020, 08:33

Es bleibt alles so wie es ist. Eigentlich hatte die FA ja schon die festen Veränderungen, unter anderem eine Reduzierung der Liga auf 16 Teams, bekanntgegeben. Nach vielen Protesten von verschiedensten Vereinen, hat die FA nun doch den Plan zurückgenommen und alles beim Alten gelassen. Es bleibt also bei 20 Teams. Gut, dass das die Vereine wohl für die richtige Entscheidung finden, den aktuell ist in England mit dem Middlesbrough FC nur noch ein Verein frei.

Die FA hat auch bereits den neuen Ligaspielplan vorgestellt. Los geht die Liga am 5. Februar, also genau eine Woche nachdem Finale der Community Shield. Und auch der Ligapokal startet bereits an diesem Datum mit 8 Teams in seine Qualifikation für das Achtelfinale.

Community Shield

Teilnehmer:


Millwall FC (Meister)
Liverpooler FC (FA Cup Sieger und Titelverteitiger)
Ipswich Town FC (Ligapokalsieger)

Regeln:


- Eröffnungsspiel zwischen dem Meister und Pokalsieger.
- alle drei Teams werden je zweimal in einer Gruppenphase an einem Zat gegeneinander spielen.
- ein Heimtor kostet 0.8 TK, ein Auswärtstor 1.0 TK, ohne Bonus.
- Platz 1 und 2 spielen am Ende im Finale um den Titel.
- für den Tabellenersten gibt es nochmal einen Bonus von 0,3 TK.
- im Finale gibt es ein Spiel. Ein Tor kostet für beide Teams 1 TK.
- es gibt für jedes Team 10 TK - ACHTUNG: es gibt kein weiteres TK, auch im Finale nicht!
- Zeitungsbonus wie gehabt möglich.

Termine:

Gruppenspiele am 26.01.2020
Finale am 29.01.2020